DCK Engineering: Innovativer Prüfstand für E-Motoren

16.07.2014

Dr. Claudius Kischka

Einen vollautomatisierten Prüfstand für Elektromotoren entwickelt Dr. Claudius Kischka bis Ende 2014. Ab 2015 wird er damit als Dienstleistung Motorenvermessungen anbieten, 2016 in Produktion und Vermarktung von Prüfständen einsteigen. Für den Businessplan wurde er mit dem vierten Platz beim Gründerpreis Baden-Württemberg 2014 der Sparkassen-Finanzgruppe ausgezeichnet.
Von der Hauptschule zum promovierten Ingenieur: „Nach meinem Hauptschulabschluss habe ich die Realschule und dann das technische Abi nachgeholt, anschließend Mechatronik an der Hochschule Ravensburg-Weingarten studiert und dort meinen Abschluss gemacht”, fasst Dr. Claudius Kischka zusammen. Danach zog es ihn ins Ausland, wo er im britischen Nottingham seine Masterarbeit schrieb. Dort bekam er das Angebot, in Oxford zu promovieren, parallel dazu war er als Freelancer in der Entwicklung für Sharp tätig. „Timing, Glück und harte Arbeit”, beschreibt er im Rückblick seine eindrucksvolle Vita. Nach vier Jahren im Ausland packte ihn das Heimweh und er nahm eine Stelle bei STIHL an. Dort betrieb er Vor- und Serienentwicklung von elektrischen Produkten. „In dieser Zeit habe ich gesehen, dass ein hoher Bedarf für Prüfstände zur Messung von Elektromotoren existiert.” Mit seiner Erfahrung als freier Dienstleister in England und einer innovativen Idee für Prüfstände, entschloss er sich für die Selbstständigkeit.
Ein dreitägiges Existenzgründerseminar beim RKW Baden-Württemberg verstärkte sein Vorhaben: „Das Seminar war super, es hat mir viele Unsicherheiten genommen”, so der 38-Jährige. Im Rahmen der Exi-Gründungs-Gutscheine unterstützte ihn das RKW BW anschließend in der Ausarbeitung eines Businessplans. „Ich hatte zwar keinen Finanzierungsbedarf, aber ein Businessplan ist ideal für die eigene Findungsphase und schafft Klarheit im Geschäftsmodell”, betont der Existenzgründer, der seit Oktober 2013 mit DCK Engineering in Backnang selbstständig ist. Seither trieb er die Entwicklung von Platine und Software als Herzstück seines Prüfstandes immer weiter voran, mittlerweile ist der Prototyp fertig, Ende des Jahres wird der Prüfstand einsatzbereit sein: In der ersten Phase wird Dr. Claudius Kischka ab 2015 damit Motorenvermessung als Dienstleistung anbieten, in der zweiten Phase ab 2016 Prüfstände selbst produzieren und vermarkten. „Spätestens dann werde ich auch eine Finanzierung benötigen, und da hilft mir der bereits erstellte Businessplan ungemein.”
Mit dem vierten Platz beim Gründerpreis wurde der Businessplan gewürdigt. „Die Unterstützung vom RKW war sehr wichtig”, so Dr. Claudius Kischka. „Und spätestens wenn ich Prüfstände produziere, werde ich wieder auf die Hilfe vom RKW zurückgreifen, um Vertrieb und Marketingstrategien zu planen.”

INFOKASTEN
Name: Dr. Claudius Kischka, DCK Engineering, Kitzbüheler Str. 51, 71522 Backnang
Tel. 07191-1877894
Gründungsdatum: Oktober 2013
Branche: Entwicklungsdienstleister
Internet: www.dck-engineering.com; claudius.kischka@dck-engineering.de
RKW-Fachberater: Jochen Mulfinger
RKW-Berater: Achim Fuderer
Beratungszeitraum: 2013
Beratungsschwerpunkt: Finanzierung, Businessplan

english

français  
Listung Experten   

Termine

Newsletter anmelden

Newsletter abmelden

Impressum  

Datenschutz
 
AGB  

FAQ 

Sitemap 

RKW Baden-Württemberg       Rationalisierungs- und      Innovationszentrum der    
Deutschen Wirtschaft

Königstraße 49      
70173 Stuttgart      
Postfach 10 40 62      

70035 Stuttgart      
Telefon: (07 11) 2 29 98-0      
Telefax: (07 11) 2 29 98-10