"Essen hat mit Werten zu tun"

31.10.2014

Hossein Fayazpour

„Essen hat mit Werten zu tun“
Für Hossein Fayazpour ist essen weit mehr als Nahrungsaufnahme und kochen weit mehr als Zubereitung von Speisen. Dem Koch und Gründer der Vitale Lunchbox gGmbH in Karlsruhe geht es vor allem darum, Kindern und Jugendlichen gesundes Essen und bewusste Ernährung zu vermitteln. Sein gemeinnütziges Unternehmen beliefert Schulen, Kindergärten und Horte.
Es ist ein gesellschaftspolitisches Thema für Hossein Fayazpour, ihm geht es darum Lebensmittel zu erleben, regional, saisonal und möglichst vegetarisch: „Essen hat etwas mit Werten zu tun, es geht nicht einfach darum, Kinder satt zu bekommen“, betont der gelernte Koch. Aus eigenem Erleben hat er bei seinem Sohn mitbekommen, dass die Mahlzeiten in Kindergärten oder Schulen meist nur als Mittel zum Zweck betrachtet werden. Achtung und Respekt vor dem Essen kommen dabei oftmals zu kurz.
Die Idee zur Selbstständigkeit reifte schon lange in Hossein Fayazpour. Als Koch und Küchenchef in einem vegetarischen Restaurant in Karlsruhe nahm er vor einigen Jahren erstmals lockeren Kontakt auf mit Schulen. Im Jahr 2012 entschied er sich für die Existenzgründung. Er nahm eine Gründerberatung des RKW Baden-Württemberg im Rahmen der Exi-Gründungsgutscheine in Anspruch. Dabei ging es um die Erstellung eines Businessplans, wobei ihn RKW-Beraterin Tamara Braeuer unterstützte. Mehr noch: „Mich hat die Offenheit von Frau Braeuer begeistert, die mit mir gemeinsam Wege und Ziele definiert hat. So hat meine Idee nach und nach Struktur angenommen.“ Parallel dazu knüpfte er Kontakte mit Schulen, Kindergärten, Elternbeiräten und Ämtern, um gut vernetzt in die Selbstständigkeit starten zu können.
Die Finanzierung gewann er aus seinem privaten Umfeld. Davon konnte er sich die entsprechende Investitionen leisten, Räumlichkeiten anmieten, Kücheneinrichtungen anschaffen. Durch seine Vorarbeit hatte er bereits Auftraggeber und startete mit 200 Mahlzeiten pro Tag. Das war im Juli 2012 und sein Konzept ist aufgegangen: Halfen ihm zu Beginn eine Festangestellte und zwei Aushilfen, steigerte er binnen zwei Jahren sein Geschäft deutlich. Mitte 2014 kochte Vitale Lunchbox täglich 1.200 Essen, fünf Festangestellte und ebenso viele Aushilfen sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Im August 2014 expandierte das Unternehmen und bezog neue, größere Räumlichkeiten.
Ist er auf dem Weg zum Großgastronom? „Auf keinen Fall!“, widerspricht Hossein Fayazpour nachdrücklich. Ein „Essenskonzern“, der maschinell zigtausende Mahlzeiten, Stichwort Convenience Food, ausspuckt, ist nicht sein Fall, das würde nicht seiner Philosophie entsprechen. Höchstens 1.500 Mahlzeiten pro Tag will er zubereiten. Was nicht heißt, dass die Vitale Lunchbox nicht weiter wachsen kann. Denn auch wenn er die Grenzen seiner zentralen Küche bald erreicht, Hossein Fayazpour denkt schon einen Schritt weiter: Die dezentrale Zubereitung der Speisen direkt in Schulen oder Kindergärten, wo jeweils ein Koch zuständig ist. Eine Art Schulsystemgastronomie, bei der aus der Zentrale lediglich vorbereitete Komponenten, etwa vorgeschnittenes Gemüse, geliefert wird. Gekocht werden die Mahlzeiten dann vor Ort.
Dabei sollen die Kinder den Wert von Nahrung erleben können und sich auch Gedanken machen über nachhaltige Themen: „Wir versuchen den Kindern zum Beispiel den Gedanken von Fairtrade zu vermitteln oder ökologische Aspekte wie umweltfreundliche Verpackungen“, so Hossein Fayazpour, der auch Kochkurse für Kinder und Eltern anbietet. Dafür hat er neben seinem Unternehmen den Verein „Tischlein Deck Dich“ ins Leben gerufen.
Die Kinder nehmen die Ideen gerne auf. Ein Aspekt ist jedoch bei allem politischen und gesellschaftlichem Engagement immer noch sehr wichtig, und darin sind sich Mädchen wie Jungen einig: Das Essen von Vitale Lunchbox ist nicht nur hochwertig, sondern auch ganz besonders lecker.



INFOKASTEN
Name: Vitale Lunchbox gGmbH, Unterestr. 44, 76187 Karlsruhe-Knielingen c/o Sängerhalle; Tel. 0721 9153 8515
Gründungsdatum: Juli 2012
Branche: Gastronomie
Internet: www.vitalelunchbox.de
RKW-Fachberaterin: Tamara Braeuer
RKW-Berater: Gernod Kraft
Beratungszeitraum: Januar bis Juni 2012
Beratungsschwerpunkt: Businessplan

english

français  
Listung Experten   

Termine

Newsletter anmelden

Newsletter abmelden

Impressum  

Datenschutz
 
AGB  

FAQ 

Sitemap 

RKW Baden-Württemberg       Rationalisierungs- und      Innovationszentrum der    
Deutschen Wirtschaft

Königstraße 49      
70173 Stuttgart      
Postfach 10 40 62      

70035 Stuttgart      
Telefon: (07 11) 2 29 98-0      
Telefax: (07 11) 2 29 98-10