"1malX bringt Unternehmen, Studenten und Absolventen zusammen"

02.12.2014

1malX

"1malX bringt Unternehmen, Studenten und Absolventen zusammen"

Stephanie Kollak hat sich geärgert. Zwei Mal. Dann nahm Sie die Sache selbst in die Hand und hat eine Plattform entwickelt, die Unternehmen, Studenten und junge Akademiker zusammenbringt. Praktika, Traineeprogramme, Abschluss- und Projektarbeiten, Promotionsangebote und natürlich offene Stellen – über 30 Unternehmen und über 1.500 Studenten haben nach rund einem Jahr den Service bereits genutzt.

„Ich war 2012 selbst auf Jobsuche und habe mich geärgert über falsche Suchergebnisse in Jobbörsen, Anzeigen, die nicht meinem Profil entsprachen oder geografisch nicht passten. Da habe ich mich daran erinnert, dass es mir schon nach meinem Studium so ging, und beschlossen, ein eigenes Angebot für Studenten und Unternehmen zu erstellen“, blickt Stephanie Kollak auf den Auslöser zurück, sich selbstständig zum machen.

Das war im September 2012, fortan entwickelte sie ihr Konzept und ihre Geschäftsidee immer weiter und nahm schon drei Monate später mit dem RKW Baden-Württemberg Kontakt auf. „Wichtig war mir, dass eine neutrale Person die Idee bewertet, kritisiert und prüft“, so Stephanie Kollak. „Schon beim ersten Treffen hat Achim Fuderer vom RKW Schwachstellen aufgezeigt, woraufhin ich Geschäftsidee und Konzept verbessern konnte.“ Zur Vertiefung nahm Stephanie Kollak die Exi-Gündungs-Gutscheine in Anspruch: Für die technische Umsetzung ihres Konzepts benötigte die Existenzgründerin einen externen Dienstleister. Da insbesondere hierfür nicht unerhebliche Kosten entstehen würden, die sie aus Eigenkapital nicht finanzieren konnte, benötigte sie Fremdkapital: Um die Voraussetzungen zu schaffen, hat RKW-Fachberater Stefan Hertfelder Stephanie Kollak bei der Erstellung des Businessplans unterstützt. Im Februar 2013 war der Businessplan fertig, sie erhielt mit „Startfinanzierung 80“ einen geförderten Kredit der L-Bank, am 1. März 2013 gründete sie 1malX, dann ging es schnell: Die Plattform wurde in weniger als fünf Monaten entwickelt, die erste Testversion war Mitte Juli online und im Spätsommer 2013 startete 1malX durch. Parallel zur technischen Umsetzung ging Stephanie Kollak auf Unternehmen zu, nutze ihre früheren Kontakte, warb bei Messen um ihre Idee und konnte auf diese Weise die ersten Personaler für ihre Idee gewinnen.

1malX, der Name steht für eine Plattform mit x-facher Vernetzung. Das Konzept, zielgruppenorientiert Unternehmen, Studenten und Absolventen zusammenzubringen, überzeugt seither: Nach nicht einmal einem Jahr haben sich rund 1.500 Studenten mit diversen Arbeitgeberprofilen beschäftigt, sich beworben auf Praktika oder Stellen, über 30 Unternehmen sind Mitte 2014 bei 1malX registriert, Tendenz steigend. 

Für Studenten, Hochschulen und Non-Profit-Organisationen ist der Service kostenlos, 1malX finanziert sich alleine durch Beiträge der Unternehmen. „Dennoch liegen unsere Preise, das hat unsere Marktrecherche ergeben, rund 60 Prozent unter dem Wettbewerb“, betont Stephanie Kollak. Die Erstellung einer ersten Präsentation bietet sie für Neukunden sogar kostenlos an. Sobald das Unternehmen auf der Plattform angemeldet ist, können dort unkompliziert neue Stellen eingestellt, Firmenprofil angepasst, Neuigkeiten eingestellt, Bilder und Filme hochladen werden.

Derzeit ist neben Stephanie Kollak auch ihr Lebensgefährte Saki Malatun als Vertriebsmitarbeiter tätig. Doch 1malX wird wachsen. Weitere Vertriebsmitarbeiter sollen noch dieses Jahr helfen, die Plattform auszubauen und bekannter zu machen.

INFOKASTEN
1malX, Stephanie Kollak, Remsgartenstrasse 23, 71334 Waiblingen
Tel. +49 (0) 7151 1692813
Gründungsdatum: 1. März 2013
Branche: Onlinemedien
Internet: www.1malx.de.; info@1malx.de
RKW-Fachberater: Stefan Hertfelder
RKW-Berater: Achim Fuderer
Beratungszeitraum: Dezember 2012 bis März 2013
Beratungsschwerpunkt: Finanzierung, Businessplan

english

français  
Listung Experten   

Termine

Impressum  

Datenschutz
 
AGB  

FAQ 

Sitemap 

RKW Baden-Württemberg       Rationalisierungs- und      Innovationszentrum der    
Deutschen Wirtschaft

Königstraße 49      
70173 Stuttgart      
Postfach 10 40 62      

70035 Stuttgart      
Telefon: (07 11) 2 29 98-0      
Telefax: (07 11) 2 29 98-10