"Der frühe Vogel genießt seinen Kaffee"

05.06.2015

Merlin Stellwag und Emanuel Vonarx

„Obwohl Kaffee für fast jeden von uns fester Bestandteil des Alltags ist, haben die meisten noch nicht über die Komplexität dieses Produkts nachgedacht“, erläutert Emanuel Vonarx. „Anbaugebiet, Erntezeit, Röstung und viele weitere Faktoren haben größten Einfluss auf Geschmack, Qualität und Verträglichkeit“. Gemeinsam mit Merlin Stellwag gründete er earlybird coffee, ein Unternehmen, das qualitativ hochwertigen Kaffee unkompliziert verfügbar machen will.
Nach dem BWL-Studium arbeiteten die beiden bei einer Unter-nehmensberatung in Frankfurt als Kollegen und bemerkten schnell, dass sie gemeinsame Werte und Visionen teilten. „Als mir Merlin dann von der aktuellen Situation und den Dynamiken im Kaffeemarkt erzählte, ging mir ein Licht auf. An diesem Punkt hatte ich nicht nur keine Lust mehr auf Industriekaffee, sondern wollte auch etwas beitragen“, erklärt Emanuel Vonarx. Da der Traum der Selbst-ständigkeit schon immer in ihm vorhanden war, wagte der Gründer schließlich den Schritt. „Der eigene Chef zu sein ist wahrscheinlich für jeden reizvoll. Zusätzlich wollten wir ein ehrliches Unternehmen, mit dem wir Positives erreichen können“, so Emanuel Vonarx. Der Gründer betreibt earlybird coffee hauptberuflich, während Merlin Stellwag weiterhin in seinem alten Beruf tätig ist und ihn mit seinem Know-how rund um den Kaffee unterstützt.
Wer die Internetpräsenz aufsucht, erkennt schnell das Leitprinzip der Firma: die Reduktion auf das Wesentliche. Es werden lediglich zwei Produkte angeboten, ein Kaffee für Filterkaffeemaschinen und ein Espresso für Siebträgermaschinen und Vollautomaten. Dabei ist der Unterschied zwischen Espresso und Kaffee gar nicht so groß, wie oftmals angenommen wird. Kaffee, egal ob von den beiden großen Sorten „Arabica“ oder „Robusta“, ist grundsätzlich für beide Zubereitungsmethoden geeignet. Erst die Art und Weise der Röstung arbeitet bewusst die Charakteristika heraus, die man entweder gerne im Kaffee oder im Espresso finden möchte. Die Röstung ist ein entscheidender Schritt in der Kaffeeproduktion, erfährt aber bei vielen Konsumenten noch nicht den Stellenwert, den sie eigentlich verdient hätte. Anders als bei anderen Naturprodukten setzt beim Kaffee der
Alterungsprozess nicht nach der Ernte, sondern nach der Röstung ein. Verschiedene Oxidationsprozesse und der Kontakt mit Licht oder Temperatur lassen die Qualität rapide in den Keller sinken. „Ein wenig Zeit benötigen die Bohnen natürlich schon zur Entwicklung, ungefähr eine Woche nach der Röstung ist der optimale Zeitpunkt zum Trinken erreicht. Ein Alter von zwei bis drei Monaten sollte allerdings nicht überschritten werden“, so Merlin Stellwag.
Deswegen verschickt earlybird die Bohnen direkt nach der Röstung, um so den größtmöglichen Genuss zu garantieren. Herkömmlicher Kaffee aus dem Supermarkt lagert häufig mehrere Monate im Lager, bevor er endlich in den Verkauf kommt. Ein Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum kann oft Aufschluss bieten, dieses liegt meistens zwei Jahre nach dem Datum der Röstung und zeigt häufig die fehlende Frische auf.
In den letzten Jahren entstand auf dem Kaffeemarkt allerdings eine starke Nachfrage für hochwertigere Produkte. Immer mehr Konsumenten stellen die großen Unterschiede fest, die sie bei so alltäglichen Gütern wie Kaffee nicht erwartet hätten. Zwar ist Kaffee nach Rohöl das meist gehandelte Produkt der Welt, doch hochwertige Qualität ist in Deutschland nach wie vor ein Nischenprodukt.
„Diese Qualität können wir bieten. Unsere Vorstellung sind ein frischer, moderner Auftritt und Kunden, denen nicht egal ist, was sie konsumieren“, beschreibt Emanuel Vonarx das Konzept. Die Bedingungen, unter denen die Massenproduktion von Industriekaffee abläuft, sind schlecht für die Natur sowie für die Menschen, die ihn produzieren und konsumieren. Earlybird coffee legt daher großen Wert auf die Auswahl hochwertiger und unter den besten Bedingungen angebauten Rohkaffee und zahlt dafür im Einkauf das Doppelte bis Dreifache des Fair Trade Preises.
Eine große Hilfe bei der Verwirklichung ihrer Vorstellungen war die Stuttgarter Firma hatchery, die sich auf die Begleitung von Start Ups spezialisiert hat. „Yannick Frank von hatchery lernte ich durch Zufall in Stuttgart bei einem Gründervortrag kennen.Seit diesem Tag stehen sie uns mit Rat und Tat zur Seite, sei es beim Marketing, dem Design oder auch juristischen Fragen. Auch das RKW Baden-Württemberg half dabei, den Traum der Selbstständigkeit zu verwirklichen. Der RKW BW-Fachberater Dr. Michael Trompf war von Beginn an wertvoller Ansprechpartner, mit dem vor allem Geschäftsmodelle validiert, Businesspläne entwickelt und intensive Diskussionen geführt wurden.
Der Besuch von Workshops des RKW bot zudem immer wieder neue und interessante Informationen für das eigene Unternehmen. „Es ist einfach toll einen Partner an der Seite zu haben, der einen unterstützt und immer Ratschläge auf Lager hat“, schwärmt Emanuel Vonarx.

INFOKASTEN
Adresse:
earlybird coffee GmbH
Friedrich-Zundel-Str. 38
70619 Stuttgart
Tel. 0160 93944810
Gründungsdatum: 05.06.2015
Internet: www.earlybird-coffee.de
Branche: Onlineversand
RKW BW-Fachberater: Dr. Michael Trompf
RKW BW-Beraterin: Bettina Banaj
Beratungszeitraum: November 2014 bis April 2015
Beratungsschwerpunkt: Geschäftsmodell, Businessplan, Finanzierung


english

français  
Listung Experten   

Termine

Impressum  

Datenschutz
 
AGB  

FAQ 

Sitemap 

RKW Baden-Württemberg       Rationalisierungs- und      Innovationszentrum der    
Deutschen Wirtschaft

Königstraße 49      
70173 Stuttgart      
Postfach 10 40 62      

70035 Stuttgart      
Telefon: (07 11) 2 29 98-0      
Telefax: (07 11) 2 29 98-10