Asiatisches Feeling im Schwabenland

26.02.2016

Tuk Tuk in der Holdergasse, Marbach am Neckar

Wer schon in asiatischen Ländern war, erinnert sich bestimmt sehnsüchtig an die Tuk Tuks: kleine dreirädrige, motorisierte Gefährte, die sich durch den Verkehr der asiatischen Großstädte schlängeln. Wer dieses asiatische Lebensgefühl wieder erleben möchte, muss nun nicht mehr stundenlang im Flugzeug sitzen: wer neugierig auf eine Tuk Tuk-Fahrt ist, muss lediglich zu Christa Schultheiß nach Marbach am Neckar fahren.

Die 47-jährige kommt ursprünglich aus Tübingen und lebt seit 2008 in Marbach am Neckar. „Oft gibt es in den großen Städten ungewöhnliche und neue Unternehmungen. Da ist es toll, dass mal etwas Neues aus Marbach am Neckar kommt, was ja vom Image her nicht so trendig ist“, erklärt Christa Schultheiß. Die gelernte Gärtnerin und Reiseverkehrsfrau arbeitet als Sachbearbeiterin bei einer Krankenkasse, jedoch nur noch in Teilzeit. So kann sich die Gründerin intensiv der Selbstständigkeit widmen. Ihre Idee sind Touren für Touristen in thailändischen Tuk Tuks anzubieten. Ein Gedanke, der schon lange in ihr brodelt: „Im Urlaub war ich schon einmal in einem Jeep im Urlaubsort und in der Umgebung unterwegs, das hat richtig Laune gemacht. Diese Idee auf Deutschland zu übertragen war schon lange im Hinterkopf, aber das passende Gefährt hat mir gefehlt“, so Christa Schultheiß.

In Sri Lanka lernte sie schließlich das Tuk Tuk kennen und lieben, womit das letzte Puzzleteil gefunden war. „Jeder meint ich wäre in Asien schon oft mit einem Tuk Tuk gefahren. Allerdings bin ich nur ein einziges Mal mit einem solchen Gefährt in Sri Lanka gefahren. Das fand ich sofort nett und witzig, allerdings war die Tour etwas erschreckend, als unser Fahrer einfach eine geschlossene Bahnschranke umfuhr...“, erinnert sich Christa Schultheiß.

Das soll es bei ihr nicht geben, dafür aber Touren durch die Weinberge und die geschichtsträchtige Altstadt von Marbach. Das nötige Fachwissen hat sich die Gründerin selbst erarbeitet. Wichtig sei ihr vor allem ein „gutes Maß an Information und die Unterhaltung der Gäste. Wenn sie wollen, können sie dann auch für kurze Strecken einmal das Steuer übernehmen.“ Dafür reicht ein Autoführerschein. Die Tuk Tuks sind auf 45 km/h gedrosselt, „trotzdem ziehen die richtig gut, ich hätte niemals gedacht, dass man damit so beschleunigen kann“, so die Gründerin. Durch den Elektro-Antrieb entsteht außerdem keine Belästigung der Anwohner, sei es durch Lärm oder Schadstoffe. „Ich wollte Rücksicht auf die schöne Umgebung nehmen. Der Gedanke, mit einem knatternden Fahrzeug bei einer Tour durch die Weinberge die Umwelt zu verpesten, erschien mir einfach falsch“, so Christa Schultheiß.

Die umweltfreundlichen Tuk Tuk-Touren sind schon im Gründungsjahr gefragt. Um mehr Gästen eine Tuk Tuk Tour zu ermöglichen, kaufte Christa Schultheiß 2015 ein zweites Tuk Tuk. Beide haben auch einen Namen bekommen, das erste rote Tuk Tuk „Chilli“, das zweite Schwarze „Pepper“. Genutzt werden können diese auch von den Gästen der Gründerin, denn zusätzlich zu den Touren betreibt sie gemeinsam mit ihrer Partnerin eine kleine Pension. Die zwei Gästezimmer sind ausschließlich für Frauen reserviert, die im Urlaub auch mal auf Männer verzichten können. „Dieses Angebot gibt es schon in verschiedenen Städten in Europa und Deutschland und wird sehr gut angenommen. So etwas wollten wir im Süden von Deutschland auch eröffnen, hier im Großraum Stuttgart gibt es so ein Konzept noch gar nicht“, erklärt die Gründerin. Auf der Tourismusmesse CMT im Januar 2016 in Stuttgart war Christa Schultheiß mit ihrem roten Tuk Tuk ebenfalls vertreten. „Ich habe aufmerksam zugehört und sehr positive Reaktionen auf meine Touren mit den Tuk Tuks und das Konzept der Tuk Tuk Tours bekommen“, zieht sie ein zufriedenes Fazit.

Das RKW Baden-Württemberg stand und steht ihr dabei mit Rat und Tat zur Seite. Erste Informationen besorgte sie sich bei Seminaren und Workshops. Gemeinsam mit den RKW BW-Fachberatern Volker Langner und Andrea Schneider erarbeitete sie sich den eigenen Businessplan und die nötige Finanzierung. „Ich wollte nicht blauäugig an die Sache ran gehen, sondern schauen ob sich das ganze auch rechnet. Ich habe gemerkt, dass ich die Kalkulation dieser Neugründung alleine nicht vernünftig hinbekomme. Die Zahlen hinter einer Unternehmung besser zu verstehen und besser damit umgehen zu können, da hat mich die Beratung wirklich weitergebracht. Wenn es dann trotzdem nicht klappt, habe ich mein Möglichstes getan“, erklärt Christa Schultheiß.

INFOKASTEN
Adresse:
Tuk Tuk Tours Marbach
Ulrichstraße 53
71672 Marbach am Neckar
Tel. 07144 1602053
Gründungsdatum: 11. April 2015
Internet: http://www.tuktukmarbach.de/
Branche: Dienstleister
RKW BW-Fachberater: Volker Langner und Andrea Schneider
RKW BW-Berater: Ralph Sieger
Beratungszeitraum: April bis Dezember 2014
Beratungsschwerpunkt: Geschäftsmodell, Businessplan, Finanzierung


english

français  
Listung Experten   

Termine

Impressum  

Datenschutz
 
AGB  

FAQ 

Sitemap 

RKW Baden-Württemberg       Rationalisierungs- und      Innovationszentrum der    
Deutschen Wirtschaft

Königstraße 49      
70173 Stuttgart      
Postfach 10 40 62      

70035 Stuttgart      
Telefon: (07 11) 2 29 98-0      
Telefax: (07 11) 2 29 98-10