RKW-Edition

Die Schuldrechtsmodernisierung

Autor(en) / Hrsg: Möffert, Franz-Josef

Das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts trat am 1.1.2002 in Kraft. Obgleich es bereits seit vielen Jahren Bemühungen um eine neue Gestaltung der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) gab, brachte den konkreten Anstoß für die Umsetzung der umfassenden Schuldrechtsreform schließlich die Europäische Union. Die Europäische Union verabschiedete drei Richtlinien, deren Inhalte innerhalb bestimmter Fristen in nationales Recht umzusetzen waren. Hierbei handelte es sich um die Verbrauchsgüterkaufrichtlinie, die bis zum 1.1.2002 umzusetzen war. Schließlich bestand ebenfalls alsbaldiger Handlungsbedarf mit der zum 16.1.2002 umzusetzenden E-Commerce-Richtlinie. Bei der dritten EU-Richtlinie handelte es sich um die bis zum 7.8.2002 umzusetzenden Zahlungsverzugsrichtlinie. Wegen ihrer grundsätzlichen Bedeutung insbesondere auch im Hinblick auf eine stets richtlinienkonforme Gesetzesauslegung befindet sich im Anhang 1 bis 3 der jeweilige EU-Richtlinientext (teilweise auszugsweise). Für alle Verträge, die ab dem 1.1.2002 geschlossen wurden, gilt das neue, zu diesem Zeitpunkt meist noch unbekannte Recht. Das Buch ist ein übersichtlicher und unverzichtbarerRatgeber für die tägliche Praxis.

 
 
 
 
 
 
 
english

français  
Listung Experten   

Termine

Newsletter anmelden

Newsletter abmelden

Impressum  

Datenschutz
 
AGB  

FAQ 

Sitemap 

RKW Baden-Württemberg       Rationalisierungs- und      Innovationszentrum der    
Deutschen Wirtschaft

Königstraße 49      
70173 Stuttgart      
Postfach 10 40 62      

70035 Stuttgart      
Telefon: (07 11) 2 29 98-0      
Telefax: (07 11) 2 29 98-10


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Diese werden grundsätzlich nicht auf dem Rechner des Besuchers gespeichert.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
> Datenschutzinformationen