Je mehr VUKA wir erleben, desto größer wird der Ruf nach moderner Führung und neuen Formen der Zusammenarbeit. Doch was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Das RKW Baden-Württemberg unterstützt Sie sowohl beim Aufbau moderner Führungsstrukturen als auch bei der Entwicklung Ihrer Führungskräfte.

Führungsstile gibt es viele - Unternehmensstrukturen auch! Wichtig ist die Passung von beidem, weshalb sich ein Blick ins gesamte Unternehmen immer lohnt! Bei der Betrachtung klassischer Führungsthemen war bislang meist das Spannungsfeld zwischen Fach- und Führungsaufgaben ein Ansatzpunkt für Verbesserungen. Klare Strukturen, klare Hierarchien und damit einhergehend auch Sicherheiten bezüglich Verantwortlichkeiten sowohl für Führungskräfte als auch für deren Mitarbeiter.

Wenn nun die Strukturen und Formen der Zusammenarbeit im Unternehmen flexibler - sprich agiler - werden sollen, muss sich auch das Bild von Führung und Verantwortung verändern. Das ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung - ein echter Change. Bei manchen Mitarbeitern setzen solche Veränderungen regelrecht ungeahnte Kräfte frei, sie blühen auf und bringen sich mit Motivation und Tatendrang in neue Projekte ein. Andere dagegen können extrem verunsichert sein, z.B. weil sie es bislang nicht gewohnt waren selbst Verantwortung zu übernehmen oder sich gar aktiv in neue Aufgaben einzubringen. Einige Mitarbeiter möchten oder können sich auch schlichtweg gar nicht in der gewünschten Form einbringen. Ein situativer Führungsstil je nach Reifegrad eines jeden Mitarbeiters wäre hilfreich.

Doch auch bei bereits etablierten Führungskräften herrschen mithin Skepsis oder gar Ängste vor Veränderung und Machtverlust. Als wäre die Aufgabe, die eigenen Mitarbeiter zu führen nicht schon genug, müssen Führungskräfte auch an sich selbst arbeiten. Die eigene Führungs- (Persönlichkeit) und seine Kompetenzen zu kennen ist eine wertvolle Basis für die Verbesserung der Zusammenarbeit im gesamten Team bzw. Verantwortungsbereich.

Manchmal ist es aber auch pures Handwerkszeug, das Mitarbeitern mit Führungsaufgaben fehlt. Vielleicht sind sie noch neu in der Rolle? Oder kritische Situationen im Arbeitsalltag nehmen aufgrund von fehlender Erfahrung im Bereich der Konfliktlösung Überhand. Sie schaukeln sich hoch und kosten damit nicht nur unnötig Kraft und Kapazität, sondern können auch im ganzen Team für schlechtes Klima und eine fragwürdige Arbeitsmoral sorgen. Um solche Reaktionsketten zu vermeiden ist frühzeitige Unterstützung angebracht. Durch ein Patenkonzept im Unternehmen beispielsweise oder auch durch einen externen Sparringspartner, der bei ganz konkreten Fragestellungen im Führungsalltag schnell mit Rat und Tat zur Seite steht.

Das RKW BW begleitet Sie mit strukturierter, modularer Vorgehensweise:

  • Grundlagen der Führung - mit den Bausteinen "modernes Führungsverständnis", "Aufgaben einer Führungskraft", "Erwartungen an eine Führungskraft", "agile Führung", "persönliche Einstellung"
  • Effektive Gesprächsführung - mit den Bausteinen "Grundlagen der Kommunikation", "Kommunikationsmodelle- und typen", "Kommunikation in Veränderungsprozessen", "Umgang mit Emotionen"
  • Konfliktmanagement - mit den Bausteinen "Konflikte erkennen und verstehen", "Konflikte konstruktiv ansprechen", "verdeckte Themen ansprechen", "Deeskalationsstrategien"
  • Führen von Teams - mit den Bausteinen "Phasen der Teamentwicklung", "Dynamiken im Team", "Teams bilden und entwickeln", "Teamkommunikation", "Persönlichkeitstypen adäquat führen"
  • Führen im Change - mit den Bausteinen "Gründe und Ursachen für Widerstände verstehen und bearbeiten", "Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Veränderungen gewinnen"
  • Personalmanagement - mit den Bausteinen "Personalstrategie" und "Personalmarketing", "Personalbeschaffung", "Personalintegration", "Personalbindung", "Personalentwicklung"

Das RKW BW setzt in seinen Beratungen eine ganzheitliche Betrachtungsweise an, denn viele Themen stehen in Zusammenhang miteinander und sollten nicht losgelöst voneinander "bearbeitet" werden. Durch unser Netzwerk an externen Beratern und Trainern ist es uns möglich interdisziplinäre Teams zu bilden und passgenau am individuellen Bedarf in Ihrem Unternehmen anzusetzen.

  • Sind Sie junge Führungskraft auf der Suche nach dem nötigen Handwerkszeug für Ihre neuen Aufgaben?
  • Oder beschäftigt Sie eine konkrete Situation aus ihrem Führungsalltag und Sie suchen schnell und pragmatisch Unterstützung?
  • Auch wenn Sie ein größeres Vorhaben anstreben und an den Strukturen oder dem Führungsverständnis im gesamten Unternehmen arbeiten möchten:

Das RKW BW ist gerne der Sparringspartner an Ihrer Seite - egal ob mit Beratung, individuellem Training oder Coaching.

Leadership

Natürlich bedeutet Leadership nichts anderes als Führung. Gleichwohl kommt dem Leadership, verstanden als das Führen mit Visionen, besonders in diesen digitalen Zeiten der Umbrüche und des Wandels, besondere Bedeutung zu. Mitarbeiter möchten Verantwortung übernehmen, kooperieren und partizipieren, brauchen hierfür natürlich Orientierung und Steuerung. Wenn es gelingt, eine durchdachte, stimmige Vision zu erzählen und vorzuleben, sind Unternehmensführer und Führungskräfte glaubwürdig. Die klassische Trennung zwischen Manager und Leader ist dabei so relevant wie gültig. Hier der Aufbau von schlanken Strukturen und Prozessen, und das Sorgen für das Einhalten von Regeln, dort die Herausbildung einer Unternehmenskultur, in der der Leader inspiriert, sein Team auf Vision, Mission und Strategie einschwört und motiviert.

Der Leader unterstützt, ist Vorbild, Anleiter, Sinnstifter und richtet sein Team am großen Ganzen aus. Er sorgt für eine kontinuierliche Verbesserung der Organisation, die Raum lässt für Innovation und Kreativität. Empathie und Überzeugungskraft zeichnen ihn aus. Und im besten Falle arbeitet das Management und der bzw. die Leader Hand in Hand zusammen. Wichtig: Leadership kann trainiert, kann entwickelt werden. Das braucht die Langfristperspektive und ist definitiv eine Frage der Kultur - vor allem der Offenheit für Wandel und Veränderung.
 

Möchten Sie mehr erfahren?

Das RKW BW ist gerne der Sparringspartner an Ihrer Seite - egal ob mit Beratung, individuellem Training oder Coaching.

Beratung RKW Baden-Württemberg

0711 229980

Auch interessant

Praxisbeispiel
Edeka Bangemann Lipoldsweiler

PECO GmbH - Mit Ladenausstattungen einen Namen gemacht

Lebensmittelmärkte, Bäckereien und nun auch Hotels: Die Peco GmbH aus Bad Urach steht für gute Innenausstattungen. Auch der eigene Laden läuft rund, d...

PECO GmbH - Mit Ladenausstattungen einen Namen gemacht
Praxisbeispiel
Katja Sator, Geschäftsführerin der Frankenstein Präzision GmbH & Co. KG

Frankenstein Präzision GmbH - Man muss das Unternehmer-Gen haben

Die Unternehmerin Katja Sator führt ihre Firma kooperativ – auch durch schwieriges Gewässer.

Frankenstein Präzision GmbH - Man muss das Unternehmer-Gen haben
Interview
Wolfgang Jenewein

Interview mit Prof. Wolfgang Jenewein - Die deutsche Wirtschaft braucht einen Mutanfall

Der St. Galler Professor für Betriebswirtschaft Wolfgang Jenewein spricht mit RATIO KOMPAKT, dem Newsletter des RKW Baden-Württemberg, über Umbrüche s...

Interview mit Prof. Wolfgang Jenewein - Die deutsche Wirtschaft braucht einen Mutanfall