Klassische KI-Anwendungen in der Produktion und Instandhaltung gibt es schon lange. Von Predictive Maintenance bis zur Überwachung von Qualitätsabweichungen können KI-Programme Gigabyte-weise Daten sammeln und Abweichungen frühzeitig erkennen und sogar voraussagen.

Anwendungsfälle wie das Erkennen von Abweichungen in Motorschwingungen oder das Erkennen von Gusslunkern, die bei der Zerspanung zu Problemen führen können, sind bereits an der Tagesordnung in vielen produzierenden Unternehmen.

Aber ein Anwendungsfall findet noch kaum Unterstützung durch künstliche Intelligenz: Das Beheben eines Maschinenstillstands durch den Instandhalter.

Im Ernstfall und vor allem wenn die Produktion auf Hochtouren läuft, zählt jede Minute. Die Instandhaltung ist unter enormem Zeitdruck gefordert, die Fehlerursache zu finden und zu beheben.

Je nach Komplexität des Maschinenparks kann dabei die Fehlersuche viel Zeit in Anspruch nehmen.

Wie ein KI-Assistent nach neuesten Ansätzen genau dabei hilft und damit wertvolle Zeit spart, erfahren Sie in diesem Impulsvortrag.

Inhaltliches Ziel

Informationen über die neuesten KI-Technologien und deren Einsatz in der Instandhaltung.

Unterrichtende

Pedram Shahid, Daniel Zimmermann

Programm

1.       Klassische KI-Anwendungen in der Produktion und Instandhaltung

2.       Der Ernstfall: Maschinenstillstand

3.       Der KI-Assistent für die Instandhaltung

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit