Es ist für Unternehmen von größter Bedeutung, die Rentabilitäts- und Vermögensentwicklung sowie das sich ständig verändernde Verhältnis von Umsatz und Kosten zeitnah zu verfolgen.

Über die vergangenheitsorientierte Betrachtungsweise hinaus, ist dabei die Entwicklung eines zukunftsgerichteten Zahleninstrumentariums unerlässlich.

Nur so können Schwachstellen und Fehlentwicklungen rechtzeitig erkannt und wirksam bekämpft werden. Die Erfahrung zeigt, dass aufgrund eines nur rudimentären Controllings oft wertvolle Zeit ungenutzt verstreicht.

Dauer: Tagestraining von 9 bis 17 Uhr.

Zielgruppe Unternehmer/-innen, Geschäftsführer/-innen sowie Mitarbeiter/-innen der Bereiche Controlling und Finanz- und Rechnungswesen
Inhaltliches Ziel

Die Teilnehmenden lernen die grundlegenden Planungs-, Steuerungs- und Kontrollinstrumente zum Aufbau eines Controllingsystems kennen.

Veranstaltungs-Nr.

01-3332

Programm

  • Grundlagen des Controllings
  • Arten/Inhalte des Funktionscontrollings (Bereichscontrolling)
  • Controlling und IT-Unterstützung
  • Anforderungsgerechte Finanzkonten und Finanzstrukturen im Controlling
  • Budgetplanung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kurzfristige Ergebnisrechnung
  • Kapitalflussrechnung (CFR)
  • Liquiditätsplanung
  • Forderungsmanagement
  • Kennzahlen Krisen- und Krisenursachen

 

Gerne können Sie konkrete Praxisbeispiele aus Ihrem Unternehmen mitbringen.

Änderungen vorbehalten.

Weiter zur Anmeldung