In Zeiten, in denen der Druck auf die Belegschaft zunimmt, kommt es besonders darauf an, dass Meister ihre Teams immer wieder anspornen kann. Nur engagierte Mitarbeiter/-innen halten den steigenden Anforderungen stand, und zwar so, dass die Leistung stimmt und der Spaß an der Arbeit trotzdem nicht verloren geht. 

Doch auch zwischen gut motivierten Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen kann es zu Konflikten kommen. In solchen Fällen kommt es darauf an, Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten leben können und ihre Leistungsbereitschaft aufrecht erhalten.

Das zweitägige Training zeigt Ihnen den Weg, wie die Motivation von Mitarbeitenden zu guter und noch besseren Leistungen erhöht werden kann und wie Sie wirksam mit Konflikten umgehen. Das Training ist auf das Führen von Mitarbeitenden in der Produktion ausgerichtet.

Zielgruppe Gewerbliche Führungskräfte, Meister, Meisterstellvertreter, Vorarbeiter und Mitarbeiter/-innen in vergleichbaren Positionen
Inhaltliches Ziel

Die Teilnehmenden lernen, wie Mitarbeiter/-innen motiviert werden können, immer wieder gute und noch bessere Leistung zu erbringen. 
Außerdem können sie Konflikte richtig einordnen und verfügen über Vorgehensweisen, diese angemessen zu lösen.

Trainer/in

Christian Raúl Herlan

Veranstaltungs-Nr.

02-0926

Anfahrt Google Maps öffnen
Weiter zur Anmeldung

Programm

Thema 1:

Führungskonzept: Was kennzeichnet ein modernes Führungsverständnis?

  • Modernes Führungskonzept
  • Ausgangssituation: Sandwichposition
  • Führen von Meistern
  • Führungsstile
  • Mitarbeiterorientiertes Führen
Thema 2:

Führungsverantwortung: Wofür sind Meister zuständig?

  • Führungsaufgaben
  • Für Ziele sorgen und Planen
  • Organisieren
  • Entscheiden
  • Kontrollieren
  • Mitarbeiter fordern und fördern
  • Außenvertretung
Thema 3:

Führungsinstrumente: Welche Werkzeuge sind sinnvoll?

  • Prioritäten setzen
  • Wirksam delegieren
  • Arbeitsunterweisung
  • Feedback geben
  • Regelkommunikation gestalten
Thema 4:

Führen von Teams: Was kennzeichnet Teams?

  • Phasen eines Teams
  • Merkmale effizienter Teams
  • Rollen in Teams
  • Änderungen vorbehalten

Gerne können Sie konkrete Praxisbeispiele aus Ihrem Unternehmen mitbringen.

Änderungen vorbehalten.

Weiter zur Anmeldung