Es geht ums Überleben. Der Kunde diktiert in nahezu allen Branchen, zu welchen Kosten in welcher Zeit mit welcher Qualität produziert werden muss. Wer mit den Vorgaben des Marktes nicht klar kommt, scheidet aus dem Wettbewerb aus: früher oder später. Ein Garant für die Existenz des Unternehmens ist ein Produktionsprozess, der gestaltet ist nach allen Regeln der Kunst. Was bedeutet, einschlägig verfügbares Wissen anzuwenden bei der Herstellung von Produkten. Beispiele für die erfolgreiche Umsetzung dieses Wissens gibt es genug.

Aufgeschlossene Produktionsmanager gestalten ihre Fertigung nach dem Vorbild des Toyota–Produktionssystemes. Dieses Modell ist die Grundlage moderner Produktionssysteme. Solche Produktionsmanager haben ein neues Verständnis von ihrer Aufgabe. Sie konzentrieren sich auf die Wertschöpfung und vermeiden Verschwendung in allen Formen. Sie organisieren die Herstellungsprozesse so, dass der Mensch die Technik optimal einsetzt. Technik ist ihnen kein Selbstzweck und weniger davon ist ihnen manchmal mehr. Diese Produktionsmanager organisieren intelligent und schaffen dadurch höhere Produktivität. Und sie sorgen für eine dauerhafte Verbesserung ihres einmal eingeführten Systems. Klare Zielvereinbarungen mit den Mitarbeitern und strikte Ergebnisorientierung prägen ihr Führungsverhalten.

Wer einsieht, dass ein radikaler Veränderungsprozess in der Produktion notwendig ist, akzeptiert damit eine große Herausforderung: Die Produktivität muss innerhalb von zwei Jahren um mindestens 10 % steigen! Darunter lohnt der Aufwand nicht.

Kein Produktionsmanager braucht diesen Weg alleine zu gehen. Er kann sich das Wissen und die Methoden aneignen, von „Vorzeigeunternehmen“ lernen, aber auch von Gleichgesinnten. Was dann zählt, ist die Umsetzung nach dem Motto: Aktion vor Perfektion.

Zielgruppe Produktionsleiter und Fertigungsleiter; Führungskräfte in der Produktion, die sich auf diese Position vorbereiten; Projektleiter von Veränderungsprozessen in der Produktion
Inhaltliches Ziel

Die Teilnehmer

  • kennen ihre Aufgabe und Rolle im modernen Produktionsmanagement
  • wissen, welche Elemente zu einem ganzheitlichen Produktionskonzept gehören
  • gestalten die Umstrukturierung ihrer Fertigung nach den Maßstäben professioneller Organisationsentwicklung
  • bauen Zielsysteme in der Produktion auf
  • führen ihre Mitarbeiter mit Zielvereinbarungen ergebnisorientiert
  • installieren einen kontinuierlichen Verbesserungskreislauf

Darum geht es: Den Anteil der Wertschöpfung zu erhöhen!

Trainer/in

Rupert Urban

Veranstaltungs-Nr.

05-0221

Anfahrt Google Maps öffnen
Weiter zur Anmeldung

Programm

  • Modernes Produktionsmanagement - oder wie sich die Zeiten ändern
  • Den Veränderungsprozess im Unternehmen gestalten - so wird ein Schuh draus
  • Die Funktion des Produktionsmanagers - vom Dompteur zum Regisseur

Termine:

  • 21.-24.09.2021
  • 18.-21.10.2021
  • 30.11.-02.12.2021
Weiter zur Anmeldung