Zitat: “Es sind weder die Stärksten der Art, die überleben, noch die Intelligentesten, sondern die, die sich am besten auf Veränderung einstellen.” (Charles Darwin)

Viele Unternehmen scheitern, weil sie notwendige Veränderungsprozesse schlicht und ergreifend zu spät anstoßen oder nicht mit der nötigen Konsequenz umsetzen.

Der in Deutschland einzigartiger Zertifikatslehrgang "Transformations- & Turnaround-Manager" vom IfuS Institut vermittelt Geschäftsführern, CROs (Interim-Managern), Führungskräften und Gesellschaftern das praxiserprobte Handwerkszeug, Transformations- & Turnaround-Prozesse proaktiv einzuleiten und Unternehmenstransformationen erfolgreich zu gestalten. Durch die Teilnahme am Lehrgang kann das persönliche Kompetenzprofil als Transformations- & Turnaround-Manager erweitert und dokumentiert werden.

Das besondere Extra:

Integraler Bestandteil des Lehrgangs sind die sogenannten "Unternehmer-Talks". Im Rahmen dieses Formats geben Top-CEOs Ihre persönlichen Erfahrungen aus Transformations- & Turnaround-Projekten an die Lehrgangsteilnehmenden weiter, gemäß dem Motto: „Von Unternehmern für Unternehmer“ – offen, ehrlich und hautnah. Die Unternehmer-Talks finden in der Form von "Kamingesprächen" in einer entspannten Atmosphäre am Abend nach den Seminarveranstaltungen statt. Im Anschluss findet ein gemeinsames Essen mit den Impulsgebern, den Referenten sowie den Teilnehmern statt. Durch diesen intensiven persönlichen Austausch werden Netzwerke geknüpft, die auch nach Abschluss des Lehrgangs weiter Bestand haben.

Zielgruppe Geschäftsführende und Vorstände, Führungskräfte, Gesellschafter, Unternehmensnachfolger Anm.: Der Lehrgang soll den geschützten Austausch zwischen operativ tätigen Unternehmensleitern ermöglichen. Personen, die keine Organfunktion übernehmen, können nicht zugelassen werden.
Inhaltliches Ziel

Sie erhalten Handlungssicherheit bezogen auf die folgenden Fragestellungen:

  • Wie gehe ich einen Veränderungsprozess strukturiert an?
  • Wie können wir unser Geschäftsmodell weiterentwickeln, um langfristig in unserem relevanten Markt erfolgreich zu sein?
  • Wie entwickeln wir eine konstruktive Unternehmenskultur?
  • Wie setzen wir Veränderungsmaßnahmen wirksam um?
  • Wie binden wir unsere Stakeholder in diesen Prozess ein?
  • Mit welchen rechtlichen Instrumenten können wir Umstrukturierungsprojekte mit der höchsten Erfolgswahrscheinlichkeit und den niedrigsten Kosten umsetzen?
  • Wie vermeide ich als Geschäftsführer persönliche Haftungsrisiken?
  • Wie entwickeln wir ein praxistaugliches, auf unser Unternehmen zugeschnittenes Risikofrüherkennungssystem?
Unterrichtende

Dr. Andreas Notz, Martin Lambrecht, Harald H. Meyer, Harald Kam, Georgiy Michailov, Dr. Fabian Meißner, Marcus J. Brüning, Dr. Raoul Kreide, Arnd Allert, Felix Schwabedal

Veranstaltungs-Nr.

05-0238

Kooperationsbeteiligte

IfuS Institut
an der SRH Hochschule Heidelberg

Anfahrt Google Maps öffnen

Programm

10.03.-11.03.2023  Block 1: "Strategie & Geschäftsmodell"

Sie erfahren, wie Sie unter Berücksichtigung von Megatrends wie z.B. Digitalisierung Ihr Unternehmen strategisch neu ausrichten und Ihr Geschäftsmodell entsprechend anpassen. Sie erlernen, wie operative Werthebel systematisch identifiziert und die Liquidität und Finanzierung gesichert werden.

  • Modul 1a: Strategische Positionierung und Geschäftsmodellentwicklung
  • Modul 1b: Unternehmer-Talk: Praxisbeispiel Transformation
  • Modul 1c: Leistungswirtschaftliche (operative) Werthebel identifizieren
     

24.03.-25.03.2023 Block 2: "Führung & Umsetzung"

Sie erfahren, wie Sie eine positive Unternehmenskultur entwickeln, Veränderungsprojekte effizient umsetzen (PMO) und Verhandlungen mit Stakeholdern erfolgreich gestalten. 

  • Modul 2a: Change-Management und Umsetzungsorganisation 
  • Modul 2b: Unternehmer-Talk: Praxisbeispiel Transformation
  • Modul 2c: Stakeholder-Management und Verhandlungsführung

 

21.04.-22.04.2023 Block 3: "Recht & Haftung"

Sie lernen unterschiedliche rechtliche Rahmenbedingungen zur Durchsetzung von Umstrukturierungsmaßnahmen kennen (außergerichtliche Sanierung, StaRUG, Sanierung in Eigenverwaltung) und können beurteilen, welche Option im konkreten Fall die besten Ergebnisse bringen kann. Ferner erfahren Sie, wie Sie persönliche Haftungsrisiken als Organ vermeiden.

  • Modul 3a: Sanierungs- & Insolvenzrecht
  • Modul 3b: Haftungsrisiken kennen und vermeiden

 

12.05.-13.05.2023 Block 4: "Prävention & Praxistransfer"

Sie erfahren, wieso die Einführung eines Risikofrüherkennungssystems zur Erfüllung gesetzlichen Verpflichtungen und zur Vermeidung persönlicher Haftungsrisiken zwingend notwendig ist und Sie werden befähigt, ein effektives Risikofrüherkennungssystem zu entwickeln. Ferner erörtern Sie im Rahmen einer Fallstudie ein Transformations- & Turnaround-Konzept und können so ihr im Lehrgang erworbenes Wissen anwenden.

  • Modul 4a: Risikofrüherkennungssysteme implementieren
  • Modul 4b: Fallstudie: Erarbeitung eines Transformations- und Turnaround-Konzepts
Jetzt anmelden