Geförderte Beratung für den Mittelstand

Der Mittelstand ist das Herzstück der baden-württembergischen Wirtschaft. Um den Mittelstandsmotor langfristig zu stärken, unterstützen Geldgeber der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Baden-Württemberg kleine und mittlere Unternehmen dabei, sich sicher für die Zukunft aufzustellen.

Ihr direkter Zugang zu KMU-Fördermitteln

Als langjähriger Partner des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus erhalten kleine und mittlere Unternehmen* sowie angehende ExistenzgründerInnen aus Baden-Württemberg durch die Zusammenarbeit mit dem RKW BW einen direkten Zugang zu geförderten Beratungsdienstleistungen.

Bei langjährigen Experten in den besten Händen

Die RKW BW-Berater stehen dabei in allen Angelegenheiten rund um Ihr gefördertes Beratungsprojekt persönlich zur Seite. Konkret heißt das: wir unterstützen Sie bei der Identifikation und Beantragung eines oder mehrerer geeigneter Förderprogramme, der Auswahl eines geeigneten Fachberaters, der Umsetzung des Projekts und der finanziellen Abwicklung der Förderung.

  • Persönliche Begleitung von der Idee bis zur erfolgreichen Umsetzung
  • Unterstützung bei allen Formalitäten rund um die Abwicklung
  • Qualitativ hochwertige Beratungsdienstleistungen zu Konditionen unterhalb des marktüblichen Niveaus
     

Jetzt Kontakt aufnehmen

*Für geförderte Beratungsdienstleistungen können sich grundsätzlich an das RKW BW wenden: alle kleinen und mittleren Unternehmen im Sinne der EU-Definition (Stand: 1/2005) mit weniger als 250 Mitarbeitenden und einem Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro. Das RKW BW ist zuständig für kleine und mittlere Unternehmen der Industrie, Handel, Dienstleistungen und freien Berufe. Ausgenommen sind die Branchen Einzelhandel, Gastronomie und Handwerk.

 

Aktuelle Förderprogramme für KMU im Überblick:

NEU ab 01.12. Krisenberatung Energiekostenentlastung

Was wird gefördert?

Maximal vier Beratungstage im Zeitraum 01.12.2022 bis 30.06.2023. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen, die von den wirtschaftlichen Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine und der enormen Energiekostenbelastung betroffen sind. Die Krisenberatung unterstützt die Unternehmen z.B. in folgenden Themenstellungen:

  • Unterstützung bei der Beschaffung kurzfristig verfügbarer Liquidität in Zusammenarbeit mit L-Bank, Bürgschaftsbank und Hausbank
  • die Vorbereitung und Begleitung von Bankgesprächen
  • die Reduktion der Anfälligkeit gegenüber Energiepreisschwankungen
  • die Identifikation von Ansätzen zur Weitergabe der höheren Energiekosten an Kunden
  • Energieeffizienzmaßnahmen mit betriebswirtschaftlichem Fokus

Weitere Informationen erhalten Sie in den FAQs

Wie viel wird gefördert?

Das Angebot beinhaltet eine Vollfinanzierung. Für Unternehmen fallen außer der gesetzlichen Umsatzsteuer keine Kosten für die Beratung an.

Wer fördert?

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
Zuschussbewilligung durch das RKW BW

So geht's

  1. Anfrageformular Krisenberatung Energiekostenentlastung ausfüllen und an beratung(at)rkw-bw.de schicken
  2. Persönliches Gespräch mit RKW BW-Berater zur Erstberatung und Auftragsklärung
  3. Beauftragung zu geförderten Konditionen bestätigen
  4. Beratungsprojekt gemeinsam mit RKW BW-Fachberater durchführen

FAQs zur Krisenberatung Energiekostenentlastung

Kurzberatung

Was wird gefördert?

Maximal zwei Beratungstage pro Jahr zu verschiedenen betriebswirtschaftlichen und technischen Fragestellungen sowie zum Thema Umweltschutz und Energie, wie z.B.

  • Betriebswirtschaftliche Planungsrechnungen zur Vorbereitung von Finanzierungsgesprächen
  • Vertriebs-Check
  • Externes Controlling
  • Unternehmenswertermittlung

Tipp: Antragsberechtigte Unternehmen können die geförderte Beratung jedes Kalenderjahr erneut erhalten!

Wie viel wird gefördert?

Der Tagessatz für die Kurzberatung liegt bei 1.000 Euro (inkl. Reisekosten), davon werden 350 Euro bezuschusst.
Der Eigenanteil des Unternehmens liegt pro Tag also bei 650 Euro.

IHK-Teilkostenübernahme: Für IHK-Mitglieder bis 5 Mio. Euro Umsatz reduziert sich der Eigenanteil sogar auf 530 Euro pro Tag.

Wer fördert?

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
Zuschussbewilligung durch das RKW BW

So geht's

  1. Anfrageformular Kurzberatung ausfüllen und an beratung(at)rkw-bw.de schicken
  2. Persönliches Gespräch mit RKW BW-Berater zur Erstberatung und Auftragsklärung
  3. Beauftragung zu geförderten Konditionen bestätigen
  4. Beratungsprojekt gemeinsam mit RKW BW-Fachberater besprechen und durchführen

Exportberatung

Was wird gefördert?

Maximal sechs Beratungstage pro Jahr zu Fragestellungen rund um die Erschließung von Auslandsmärkten, wie z.B.

  • Exportstrategie
  • Länderspezifische Vertriebspartnersuche
  • Exportabwicklung, Zollfragen, AEO

Tipp: Antragsberechtigte Unternehmen können die geförderte Beratung jedes Kalenderjahr erneut erhalten! Für Beratungen, die das gleiche Zielland betreffen, reduziert sich die Förderung im Folgejahr um die Hälfte (maximal drei Tage).

Wie viel wird gefördert?

Der Tagessatz für die Exportberatung liegt bei 1.000 Euro (inkl. Reisekosten), davon werden 500 Euro bezuschusst.
Der Eigenanteil des Unternehmens liegt pro Tag also bei 500 Euro.

IHK-Teilkostenübernahme: Für IHK-Mitglieder bis 5 Mio. Euro Umsatz reduziert sich der Eigenanteil sogar auf 380 Euro pro Tag.

Wer fördert?

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
Zuschussbewilligung durch das RKW BW

So geht's

  1. Anfrageformular Exportberatung ausfüllen und an beratung(at)rkw-bw.de schicken
  2. Persönliches Gespräch mit RKW BW-Berater zur Erstberatung und Auftragsklärung
  3. Beauftragung zu geförderten Konditionen bestätigen
  4. Beratungsprojekt gemeinsam mit RKW BW-Fachberater besprechen und durchführen

Strategieberatung für Automobilzulieferer

Mit dem Beratungsgutschein "Transformation Automobilwirtschaft" erhalten kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 3000 Mitarbeitenden einen niederschwelligen Zugang zu Unterstützung bei der Umsetzung von Transformationsprojekten, zum Beispiel im Rahmen der Produktentwicklung, Mitarbeiterqualifikation oder Change Management.

Mehr erfahren

Investitionsberatung zu Förderungen im Bereich Effizienz und Innovation

Wir beraten Sie persönlich im Zusammenhang mit aktuellen Förderprogrammen in diesem Bereich.

Die Investitionsberatung

Eine zukunftsfähige Unternehmensentwicklung wird durch Innovationen und Effizienzsteigerungen gesichert. Die RKW BW-Berater unterstützen Sie in diesem Vorhaben persönlich und kompetent rund um die Themenstellungen im Bereich Innovationsmanagement und Material- und Energieeffizienz, beispielsweise bei

  • Aufbau eines Innovationsmanagements, Schärfung von angedachten Innovationen bis hin zu einem konkreten Umsetzungsplan
  • Beratung bei Prozessfragen und Effizienzmöglichkeiten im Bereich Energie und Ressourcen
  • Identifikation geeigneter Fördermöglichkeiten

Der Nutzen

Neben den finanziellen Vorteilen, die sich aus den Zuschüssen durch geeignete Förderprogramme ergeben, können durch inhaltlich fundierte Investitionsprojekte beachtliche, sich kontinuierlich wiederholende Einsparpotentiale realisiert werden.

Die Kostenreduktion (in vielen Themen ca. 30%) trägt erheblich zur Wettbewerbsfähigkeit und zur Bedienung der Investitionskredite bei.

Die Fördermöglichkeiten

Beratungsförderung:

  1. Neubau- und Energiekonzept-Beratung für Nichtwohngebäude und industrielle Anlagen (BAFA Energieberatung DIN V 18599 und BAFA Energieaudit DIN EN 16247) – Bis zu 80% Zuschuss
  2. Beratung zur Ressourceneffizienz im Unternehmen (BERE und KEFF+) – Bis zu 50% Zuschuss
     

Investitionsförderung:

  1. Sanierung und Neubau von Nichtwohngebäuden (BAFA BEG – Energieeffiziente Gebäude) – Bis zu 25% Zuschuss bei Sanierung, 5% bei Neubau EG 40 EE NH, 50% Zuschuss auf Beraterhonorar + L-Bank Klimaprämie
  2. Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (BAFA EEW, KfW 295) – Bis zu 55% Zuschuss
  3. Transformationskonzepte: Ihr Weg zur Klimaneutralität (BAFA EEW, KfW 295, Modul 5) – Bis zu 60% Zuschuss
  4. L-Bank Nachhaltigkeitsbonus für Gründungs- und Wachstumsfinanzierung – Vergünstigte Zinsen
  5. Klimaschutzoffensive für Unternehmen (KfW 293) – Vergünstigte Zinsen
     

Innovations- und Forschungsförderung:

  1. Förderung zum FuE-Zulagengesetz – 25% Direktabzug von der Steuerschuld
  2. Invest BW für Forschung und Entwicklung in Baden-Württemberg – Bis zu 45% Zuschuss
  3. Innovationsfinanzierung 4.0 durch die L-Bank – Bis zu 2% Zuschuss und günstige Zinsen
  4. ZIM – Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand – Bis zu 45% Zuschuss

Die Vorgehensweise

In einem unverbindlichen Erstgespräch besprechen Sie gemeinsam mit unseren RKW BW-Beratern Ihre Voraussetzungen, Themenstellungen und Fördermöglichkeiten. Anschließend unterstützen wir Sie bei der Beantragung der jeweiligen Zuschüsse und der Umsetzung Ihrer Investitionsprojekte.

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Coaching-Programm für Personalentwicklung und Weiterbildungsberatung

Was wird gefördert?

Maximal 20 Beratungstage rund um die Erarbeitung eines betriebsspezifischen Personalentwicklungskonzeptes. Die Förderung umfasst zusätzlich die Erarbeitung von Weiterbildungsempfehlungen und Umsetzungsmaßnahmen im Bereich der Personalentwicklung.

Typische Vorgehensweise:

  • Status-Quo Analyse der Personalentwicklungsstrategie, sowie dem aktuellen Skillmanagement.
  • Gemeinsame Erarbeitung eines individuellen Personalentwicklungskonzeptes inkl. Weiterbildungsempfehlungen unter Einbezug der relevanten Stakeholder.
  • Gemeinsame Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans zur Umsetzung auf operativer Ebene
  • Bei Bedarf Evaluation durch Einführung eines Controllingsystems, z.B. Bildungscontrolling, zur langfristigen Erfolgskontrolle (Durchführung der Evaluation ist nicht in der geförderten Leistung enthalten)

Wie viel wird gefördert?

Bei 20 Beratungstagen ergibt sich ein maximaler Zuschuss von 10.000 Euro.

Wer fördert?

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
Ein Rechtsanspruch auf die Förderung besteht nicht. Die Förderung kann nur einmalig in Anspruch genommen werden.

So geht's

  1. Kontakt mit dem RKW BW aufnehmen
  2. Persönliches Gespräch mit RKW BW-Berater zur Erstberatung und Auftragsklärung
  3. Vorbereitung des Förderantrags mit Unterstützung des RKW BW-Beraters
  4. Beauftragung vorbehaltlich der Zuschussbewilligung bestätigen
  5. Beratungsprojekt gemeinsam mit RKW BW-Fachberater besprechen und durchführen
  6. Rechnung reinreichen und Fördersumme erhalten

Beratung in der Vorgründungsphase

Als Partner des Landes Baden-Württemberg hat das RKW BW die Möglichkeit, Existenzgründer/-innen, Start-ups und Gründungs- und Übernahmewillige über das Landesprojekt "Exi-Gründungs-Gutscheine" mit geförderten Gründungsberatungen zu besonders attraktiven Konditionen zu unterstützen.

Mehr erfahren


Allgemeiner Hinweis: Bitte beachten Sie als Zuwendungsempfänger die Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P).

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Sie interessieren sich für ein bestimmtes Förderprogramm oder möchten wissen, welche Förderugen Sie nutzen können? Bei einem unverbindlichen Erstgespräch blicken wir gemeinsam auf Ihre Themenstellungen und Fördermöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Gernod Kraft Beratung, Existenzgründung

0711 22998-39
Gernod Kraft

Auch interessant

Praxisbeispiel
Firmengebäude GSTech

Intensive Beratung bringt Klarheit und Effizienz

Wegen der Pandemie gingen die Umsätze zurück. Da entschied sich der Geschäftsführer von GSTech in Waldenburg, einen Experten zu holen: Mit dem RKW BW ...

Intensive Beratung bringt Klarheit und Effizienz
Praxisbeispiel
Unternehmensstandort von Schweikert Druck ist im Kreis Heilbronn

Erfolgreiche Finanzierung durch Stellungnahme des RKW BW

Schweikert Druck in Obersulm suchte eine Finanzierung, die Geldgeber brauchten eine Einschätzung. Gernod Kraft vom RKW BW übernahm das, und alles lief...

Erfolgreiche Finanzierung durch Stellungnahme des RKW BW
Praxisbeispiel
Gründer Tilman Siebert

Betriebliche Gesundheitsförderung digital: „Der Bewegungsapparat“ entwickelt neues Geschäftsmodell

Corona hat vieles lahmgelegt, auch alle Trainings von „Der Bewegungsapparat“. Nun nutzt das Unternehmen neue Wege, dank Experten-Hilfe vom RKW Baden-W...

Betriebliche Gesundheitsförderung digital: „Der Bewegungsapparat“ entwickelt neues Geschäftsmodell