Digitale Kompetenzen im Unternehmen fördern: Dabei unterstützt das RKW Baden-Württemberg kleine und mittlere Unternehmen mit dem Projekt „QualiDigi“. In einer Pilotphase seit März 2020 haben Experten vom RKW BW gut ein Jahr lang mit acht Mittelständlern aus dem Land gearbeitet und dabei parallel das Projekt nachgeschärft und optimiert. Klar profitiert hat beispielsweise die Schnorr GmbH in Sindelfingen: Mit dem Rückenwind aus „QualiDigi“ konnte das HR-Team von Schnorr eigene Ziele optimal voranbringen.

Welche Potenziale für Digitalisierung gibt es bei uns im Haus? Wie können wir digitale Kompetenzen entwickeln? Wie werden wir selbst fit für die Personalarbeit der Zukunft und für eine zeitgemäße Personalentwicklung? Das sind Fragen, die sich viele Personalverantwortliche landauf, landab stellen. Genau dort setzt das RKW Baden-Württemberg mit „QualiDigi“ an: HR-Teams werden dabei unterstützt und gezielt dafür qualifiziert, um die Digitalisierungspotenziale im eigenen Haus optimal voranbringen zu können. Dafür hat das RKW BW ein ganzes Paket an Maßnahmen geschnürt und in einer Pilotphase zwischen Frühjahr 2020 und Sommer 2021 mit acht Mittelständlern aus dem ganzen Land erstmals durchgearbeitet – trotz Corona.

Zentrale Daten für die Personalentwicklung

Auch die Schnorr GmbH war bei den Lehrgängen, Workshops und Zukunftslabor-Treffen dabei. Das 1908 gegründete Unternehmen aus Sindelfingen gilt als international führender Problemlöser für Tellerfedern und Schraubensicherungen. Ein Schnorr-HR-Team um Corinna Schindler wusste sehr schnell, für welche Entwicklung es die Profi-Unterstützung von „QualiDigi“ aktiv nutzen möchte: Schnorr wollte ein Personalentwicklungs-Tool einführen und ließ sich bei der Auswahl und Einführung dieses Tools gern unterstützen. Auch nachdem die Umstellung gestartet und das Tool implementiert war, während Daten nach und nach eingepflegt wurden, ergaben sich weitere Fragen. Die RKW BW-Fachleute blieben als Ansprechpartner präsent und halfen in vielen Punkten weiter.

„Die klare Zielsetzung von Schnorr war innerhalb des Pilotprojekts eine Besonderheit“, sagt Ramona Stehle vom „QualiDigi“-Team des RKW BW: „Mit anderen haben wir länger überlegt, wo und wie sich ein Projekt in ihrem Unternehmen entwickeln könnte. Das Projekt konnte ja frei gewählt werden. Die Teilnehmerinnen von Schnorr kamen bereits mit konkreten eigenen Ideen, für die sie unsere Unterstützung wollten. Das zeichnet Schnorr sicher aus: Dass das HR-Team sehr am Puls der Zeit ist und sich stetig Gedanken macht, wie es seine Arbeit noch besser machen kann. Mithilfe der Beratung vom RKW BW waren die angedachten Schritte noch effizienter möglich.“

Offene Türen eingerannt

Adelheid Bolesch von Schnorr erinnert sich: „Einige Zeit zuvor, 2019, waren bei uns Überlegungen konkreter geworden: Wir müssen etwas dafür tun, dass wir unsere Mitarbeiter gezielter, systematischer und entsprechend der Unternehmens-Strategie weiterentwickeln.“ Schnorr ist Mitglied beim RKW BW. Der Geschäftsführer brachte von einem RKW-Termin Infos zu „QualiDigi“ mit. „Das hat bei uns offene Türen eingerannt. Unswar schnell klar: Das würde uns weiterbringen.“

Bis dahin hatte man Weiterbildung bei Schnorr vor allem per Excel organisiert, mit händischen Einträgen und erheblichem Pflege-Aufwand. Das sollte auf jeden Fall anders werden: schneller, sicherer, stets aktuell und weniger fehleranfällig. Ein neues Tool sollte Kompetenzdaten digital erfassen und managen. Absolvierte und geplante Fortbildungen, Sprachkenntnisse, gute Einzelleistungen, Kommentare – ein solches System kann viele Informationen bereithalten. Ein Ziel war auch, die Personalabteilung zu entlasten: Wenn eine Führungskraft beispielsweise über Umstrukturierung nachdenkt, über Umgruppierung, Versetzung oder die Frage, wem man bestimmte Aufgaben anvertrauen kann, soll sie Daten selbst nachschauen können.

Gewünscht war, dass viele Nutzer damit arbeiten können – das HR-Team, Vorgesetzte, auch die Beschäftigten selbst. Flexibel, parallel, papierlos: Das System sollte, anders als frühere Papier-Unterlagen, von beiden Firmenstandorten aus jederzeit nutzbar sein.

Die „QualiDigi“-Veranstaltungsreihe des RKW BW startete mit Modulen, in denen theoretisch gearbeitet wurde, gefolgt von Praxis. Das HR-Team von Schnorr nutzte gern die Lernplattform und auch Gelegenheiten zum kollegialen Austausch, die „QualiDigi“ ihnen bot. Es entstanden Kontakte, die bis heute gepflegt werden. RKW BW-Fachberaterin Tanja Martin arbeitete mit Schnorr an der Auswahl des geeigneten Tools und an Details der Umsetzung, gab Impulse zum Nachfragen und Austauschen. RKW BW-Beraterin Ramona Stehle hielt den Kontakt und spürte nach, was das Schnorr-Team braucht.

Gesprächsbedarf rund um die Veränderung

Adelheid Bolesch berichtet: „Wir haben anfangs unsere Wünsche und Vorstellungen benannt, unsere Prioritäten und was wir brauchen für den Arbeitsalltag. Daraus haben wir mit dem RKW BW einen ganz individuellen, firmen- und projektspezifischen Leitfaden samt Projektplan erstellt, inklusive Plan-Do-Check-Act.“ Die Umsetzung brachte Gesprächsbedarf, sagt Personalreferentin Corinna Schindler: „Das war eine große Umstellung, plötzlich weg vom Papier, alles digital. Wir haben dafür eine ganze Kette an Prozessen geändert. Menschen sind verschieden, und so verschieden sind sie auch an die Veränderung herangegangen – manchen fiel es gleich leicht, andere waren vorsichtiger.“

Auch sie und ihr Team lernten unterwegs: „Während der Umsetzung ist das Projekt immer größer und aufwändiger geworden. Am Ende haben wir den angegebenen Zeitraum gesprengt.“ Warum, ist offenkundig: „In der Umsetzungsphase sind wir auf immer mehr Prozesse gestoßen, die wir ebenfalls digitalisieren wollten und dann auch eingebunden haben. Ein Beispiel: Wir haben zusätzlich den Prozess der Jahresgespräche digitalisiert und integriert.“ Ihr Fazit: „Die neue Lösung ist ein Riesenfortschritt und eine enorme Erleichterung.“

Das Tool wächst weiter

Nach wie vor wird das Tool weiterentwickelt und erweitert. „Als nächstes möchten wir unsere E-Learning-Plattform ausbauen“, sagt Corinna Schindler. Während Corona wurde E-Learning bei Schnorr erstmals zum Thema, nun will man den Baustein, wo er passt, weiter nutzen. „Wir starten mit den Basics und können nach und nach mehr implementieren.“ Ihr Fazit: „Wir haben richtig was bewegt.“

Mehr über QualiDigi erfahren?

Auf unserer Projektwebsite erfahren Sie mehr über die Ergebnisse der Pilotunternehmen und offene Trainings für die Qualifizierung von Personalverantwortlichen im Mittelstand zum Thema Digitalisierung.

Zur Projektseite "QualiDigi"

Dr. Verena Krauer

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "QualiDigi" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.