Beim zweiten Treffen begegneten sich die Teilnehmenden des RKW BW-Arbeitskreises Kaufmännische Leiter/-innen erstmals in diesem Jahr persönlich – am 12. Mai in den Räumen des RKW BW. AK-Leiter Prof. Dr. Volker Steinhübel hatte eine spannende Agenda in die Stuttgarter Schloßstraße mitgebracht: Geschäftsmodelle und Pricing, betrachtet aus drei Blickwinkeln: nämlich aus der wissenschaftlichen Sicht, aus der IT-Perspektive mit Fokus aufs Digitale und – mit stark praktischem Bezug – durch die Brille eines Unternehmers, der sich permanent mit seinem Geschäftsmodell auseinandersetzt.

Arbeitskreis-Leiter Prof. Dr. Volker Steinhübel übernahm den theoretischen Part und präsentierte das Denken in Geschäftsmodellen als eine deutlich komplexere, aber auch erfolgversprechendere und zukunftsorientierte Alternative zum Denken in Produkten oder in Services. Er thematisierte auch aktuelle Herausforderungen bei der Preisgestaltung und beim Dynamic Pricing. Referent Marcus Besch ist Vorstand der NextDBI AG und war remote aus Portugal zugeschaltet. Er sprach über die neuen Entwicklungen durch Digitalisierung, das Zusammenspiel von Digitalisierung und Geschäftsmodellen und zeigte am Beispiel von Plattformen wie Airbnb auch, wie sich Veränderungen im Umfeld direkt auf das eigene Unternehmen auswirken können. Marc Stockenberger ist CEO von ROWI Germany und berichtete, wie er sein Unternehmen weiterentwickelt und umgebaut hat – vom klassischen Handelsunternehmen zum multifunktionalen Dienstleister mit vielen neuen Rollen, Aufgaben und Schwerpunkten.

Für die sechs bei diesem Treffen anwesenden Arbeitskreis-Mitglieder war es ein kompakter Termin mit umfangreichem Informationsgehalt, Einblicken und Erkenntnissen, berichtet Arbeitskreis-Leiter Steinhübel. Eins zu eins habe man hier Know-how-Transfer erlebt aus Theorie und Praxis. Die Teilnehmenden nutzten die offene Diskussion intensiv: „Jede und jeder konnte gehört werden. Man hatte die Chance, das eigene Geschäftsmodell zu spiegeln, und konnte auch das immerwährende Thema 'Fokussierung versus Diversifikation im Unternehmen‘ nochmal neu beleuchten.“ In den Rückfragen ging es ebenso um strukturelle Veränderungen wie ums Prozessuale. Außerdem auch darum, wie man die Beteiligten in den Unternehmen beim Denken in Geschäftsmodellen mitnehmen kann.

Jetzt noch einsteigen

Sie interessieren sich für eine Teilnahme am Arbeitskreis Kaufmännische Leiter/Innen? Ein späterer Einstieg ist weiterhin möglich – natürlich zu reduzierten Konditionen. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt online buchen

Achim Fuderer Beratung

0711 22998-35
Achim Fuderer