Geförderte Beratung mit dem RKW BW

Das Land Baden-Württemberg fördert seit vielen Jahren die Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen durch das RKW Baden-Württemberg. Gefördert werden in Baden-Württemberg ansässige eigenständige Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Vorjahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro bzw. mit einer Vorjahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro.

Landesprogramm Krisenberatung Corona

Die Corona-Krise zeigt uns, wie schnell sich vermeintlich stabile Marktsituationen von heute auf morgen radikal verändern können. Doch für viele produzierende Betriebe und industrienahe Dienstleister bieten sich auch Chancen - mit innovativen Geschäftsmodellen, neuen und besseren Produkten und Dienstleistungen. Deshalb sollten Sie die aktuell umsatzschwächere Zeit zur Restrukturierung und Steigerung der Flexibilität nutzen: Der strategische Blick nach vorn ist jetzt gefragt, um sich für die Zeit nach der Krise neu aufzustellen. Wir können dazu ein attraktives Förderprogramm einbinden: Das RKW BW als Beratungspartner des Landes für Industrie und Dienstleistung ist Träger des Landesprogrammes „Krisenberatung Corona“, in dessen Rahmen kleine und mittelständische Unternehmen kostenlose Beratungen erhalten. Bis Mitte August haben wir bereits circa 250 mittelständische Unternehmen mit rund 3.000 Beschäftigten im Rahmen einer Beratung unterstützen können.

  • Umfang der Beratung: bis zu 4 Tage
  • Das Unternehmen muss keine Kosten übernehmen
  • Der Landeszuschuss liegt bei 100 Prozent (Vollfinanzierung)
  • Lediglich die Umsatzsteuer wird nicht bezuschusst und ist vom Unternehmen zu tragen

Insbesondere diese Themen stehen im Fokus:

  • Umsatzsteigerung planen mit konsequenter Ausrichtung am Kunden – durch Optimierung des Vertriebs und Einführung von digitalem Marketing
  • Verbesserung der Organisationsstruktur und der Führungseffizienz – durch verschlankte, kundenorientierte Prozesse und Qualifikation der Mitarbeiter
  • Ertragssteigerung
  • Strategische Neuausrichtung – durch Identifikation von strategischen Faktoren und konsequent darauf abgestimmte Anpassung der Geschäftsprozesse und Entwicklung von innovativen, digitalen Geschäftsmodellen. Insbesondere hierfür braucht es den strategischen Blick für die Chancen der Zukunft.

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die unter wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Corona-Virus leiden. Die Unternehmen und Freiberufler müssen wie auch in der weiterhin gültigen Rahmenrichtlinie bestimmt, die Bedingungen der KMU- sowie die der De-minimis-Regelung erfüllen.

Gefördert werden eigenständige Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Vorjahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro bzw. mit einer Vorjahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro.

Damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können, füllen Sie bitte das nachfolgende Dokument aus uns senden es an beratung(at)rkw-bw.de.

Zum Download: RKW BW-Landesprogramm-Corona-Beratung 

Kontakt aufnehmen

Coachingprogramm

Antragsberechtigt für ein Coaching sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in Baden-Württemberg, die entweder einen Vorjahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro oder eine Vorjahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro und weniger als 250 Beschäftigte haben.

Thematische Schwerpunkte:

Dauer: max. 15 Tage

Landeszuschuss pro Tag: 400 Euro

Maximaler Zuschuss pro Themenbereich: 6.000 Euro

Eine mehrmalige Förderung pro Themengebiet ist mit einem zeitlichen Abstand von einem Jahr möglich. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Die Förderperiode endet am 31.12.2020.

Anfrage Coachingprogramm

Kurzberatung

Für Unternehmen der Industrie, der Freien Berufe sowie für Branchen ohne spezielle Landesprogramme:

Kooperationsberatung: max. 2 Tage pro Jahr

Kosten pro Tag (inklusive Reisekosten): 1.000 Euro

Landeszuschuss pro Tag: 350 Euro

Eigenanteil des Unternehmens pro Tag: 650 Euro

Für IHK-Mitglieder bis 5 Mio. Euro Umsatz reduziert sich durch IHK-Teilkostenübernahme der Eigenanteil für 2 Tage auf 530 Euro pro Tag.

Anfrage Kurzberatung

Exportberatung

Für Unternehmen der Industrie, der Freien Berufe und Branchen ohne spezielle Landesprogramme sowie für Handwerker (in Zusammenarbeit mit der Exportberatungsstelle des Handwerks). Gefördert werden Exportberatungen zur Erschließung von Auslandsmärkten - darunter fällt auch die Bildung von Exportkooperationen und die Beratung bestehender Exportkooperationen.

Dauer pro Jahr: max. 6 Tage

Bei Beratungen für dasselbe Land im Folgejahr: max. 3 Tage

Kosten pro Tag (inklusive Reisekosten): 1.000 Euro

Landeszuschuss pro Tag: 500 Euro

Eigenanteil pro Tag: 500 Euro

Für IHK-Mitglieder bis 5 Mio. Euro Umsatz reduziert sich durch IHK-Teilkostenübernahme der Eigenanteil für 2 Tage auf 380 Euro pro Tag.

Anfrage Exportberatung

Investitionsförderung

Investitionen in material- und ressourceneffiziente Technologien und Innovationen werden i.d.R. von Land, Bund und EU gefördert. Das RKW BW mit seinen Fachberatern berät Sie gerne.

Anfrage Investitionsförderung

Beratung in der Gründungsphase

Als Partner des Landes Baden-Württemberg hat das RKW BW verschiedene Möglichkeiten Existenzgründungen zu unterstützen:

  • Beratung im Rahmen des Landesprojekts "Exi-Gründungs-Gutscheine". Das Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
  • Geförderte Existenzgründungsberatung für Personen, die noch nicht selbstständig sind und ihre Selbstständigkeit in Baden-Württemberg planen beziehungsweise einen mittelständischen Betrieb übernehmen möchten
  • Erstberatungen zur Klärung der Geschäftsidee, zur Überprüfung und Beurteilung des Businessplanes und zur Planung der ersten Schritte in die Selbstständigkeit. Diese Erstberatungen sind kostenfrei, Beratungen können beim RKW BW, aber auch vor Ort bei einer Industrie- und Handelskammer terminiert werden
  • Vorgründungsberatungen zur detaillierten Erarbeitung des Businessplanes, zur Erstellung von Marktrecherchen und Marketing- und Vertriebskonzepten, zur Prüfung von Übernahmevorhaben und Begleitung bei Bankgesprächen. Vorgründungsberatungen können im Rahmen der Projektförderung sehr günstig angeboten werden.

Kosten pro Beratungstag (8 Stunden) netto inklusive Reisekosten: 180 Euro zzgl. Mehrwertsteuer (bis zu vier Tage, bei den Themen Innovation, Fremdfinanzierung und Unternehmensnachfolge max. acht Tage).

 Anfrage Gründungsberatung

Allgemeine Nebenbestimmungen

Für Zuwendungsempfänger stellt das RKW BW die "Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung" (ANBest-P) zum Download zur Verfügung.

Auch interessant

Praxisbeispiel
Die vier Köpfe von beeneo

beeneo UG - Süßer Klassiker neu gedacht

Philipp Weller gründete mit Freunden das Start-Up beeneo, das trendige Kreationen aus Honig anbietet. Die Gründung zündete gut durch, auch mit Beratun...

beeneo UG - Süßer Klassiker neu gedacht
Praxisbeispiel
Die DBS GmbH bietet einen ganzheitlichen Service zur Optimierung, Modernisierung und Produktivitätssteigerung von Anlagen

DBS GmbH Automatisierungstechnik - Strategisch eingefädelt

Auf der Suche nach einem Unternehmen fügte sich bei Thorsten Kemmer alles zu einem guten Ganzen. Seit einem Jahr besitzt und leitet er nun die DBS Gmb...

DBS GmbH Automatisierungstechnik - Strategisch eingefädelt
Expertise
Ratio Startup 2018-2

RATIO Startup 2/2018

Gründen, festigen, wachsen: Mit unserem Newsletter RATIO START-UP informieren wir Gründerinnen und Gründer, junge Unternehmerinnen und Unternehmer übe...

RATIO Startup 2/2018