Haben Sie zu wenig Zeit? Erhalten Sie zu viele Mails? Werden Sie ständig unterbrochen? Die Mehrheit der Führungskräfte wird diese Fragen mit ja beantworten. Die Aufgaben einer Führungskraft sind vielfältig. Dem eigenen Anspruch gerecht zu werden ist schon eine Herausforderung. Doch Kunden, Mitarbeiter/-innen und auch die eigene Führungskraft erwarten zu Recht ebenfalls Leistungsbereitschaft und Ergebnisse. Ein Spannungsfeld zwischen "ich will und ich muss" ist oft vorhanden. Wo sind Ihre Energiekiller und wo tanken Sie wieder auf? Wenn Ihnen die Zeit scheinbar davon läuft, Sie den Eindruck haben, dass Sie immer mehr arbeiten aber immer weniger erreichen, dann überprüfen Sie Ihr Zeit- und Selbstmanagement. Analysieren Sie den eigenen Arbeitsstil. Indem Sie Ihre Ziele konsequent verfolgen, konzentrieren Sie Ihre Kräfte auf das Wesentliche. Dadurch bauen Sie Stress ab und agieren entspannter.

Zielgruppe Geschäftsführer/-innen, Führungskräfte aller Bereiche
Inhaltliches Ziel

Sie erfahren, wie Sie mit einem, auf Sie angepassten Zeit- und Digitalmanagement, stressfreier Arbeiten können. Sie werden sich bewusst, wie Sie Störungen innerhalb und außerhalb der eigenen Person beeinflussen können und welche Möglichkeiten der Selbststeuerung es gibt.

Trainer/in

Ute Roth

Veranstaltungs-Nr.

01-3360

Anfahrt Google Maps öffnen
Weiter zur Anmeldung

Programm

1. Selbstorganisation im Führungsalltag

  • Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen im Arbeitsalltag
  • Die Zeitinventur – was habe ich eigentlich heute erledigt?
  • Zeitfresser erkennen – Lösungsstrategien entwerfen
  • Die richtigen Prioritäten finden und setzen – Familie/Beruf/Freizeit/ Gesundheit
  • Delegation im Tagesablauf
  • Besonderheiten beim Zeitmanagement im Führungsauftrag
  • Eigenmotivation und den „Schweinehund“ steuern
  • Umgang mit Stress = Kontrollverlust/Burnout
  • Energietankstellen einrichten

2. So, wie ich mich organisiere, organisiere ich auch andere

3. Zeitplanungstechniken

  • Alpen-Methode
  • Eisenhower- und Paretoprinzip
  • Mind Mapping
  • Besprechungsmanagement

4. Arbeitstechniken – auch digital

  • Outlook One Note und Co.
  • Struktur, Informationsflut, Wiedervorlagen, Aufgaben, Kalendernutzung in Outlook
  • Ordnungssysteme: Verknüpfung der digitalen Welt mit der Papierrealität
  • Entrümpeln

5. Führungs-Zeit-Rhetorik

  • „Ich rufe gleich zurück"
  • Wir sollten mal darüber sprechen
  • Bis wann können sie das erledigen.....“
  • Klare Delegation mit klarer „Zeitsprache“!

Änderungen vorbehalten

Weiter zur Anmeldung