Astrid (rechts) und Holger Spiess lenken das Familienunternehmen in zweiter Generation. Foto: Spiess 
Astrid (rechts) und Holger Spiess lenken das Familienunternehmen in zweiter Generation. Foto: Spiess

Die Neuausrichtung greift! Für Astrid Spiess war nicht nur Effizienz und Kostenbewusstsein im Beratungsprozess wichtig.„Die Berater des RKW BW haben einen guten Blick fürs Operative und sind für schnelle Lösungen gut.“

 

Gelungene Beratung bei Unternehmensnachfolge, Finanzierung und Controlling

Siegfried Spiess Motorenbau GmbH

Im Foyer der Spiess Motorenbau GmbH steht er: jener historische NSU, mit dem Firmengründer Siegfried Spiess in den 1960er-Jahren mehrfach Deutscher Bergmeister wurde – dank seines selbst optimierten Rennmotors. Rennmotoren sind die Nische, in denen Spiess bis heute das Firmenmotto umsetzt: etwas machen, was andere nicht machen. (Schwäbisch bescheiden für: etwas können, was andere nicht können.) VW, Opel und heute Porsche bauen auf Kompetenz aus Ditzingen. Seit 2010 hat das bald 50 Jahre alte Familienunternehmen einige Weichen gestellt. Mit dabei war das Team vom RKW Baden-Württemberg, federführend RKW BW-Fachberater Prof. Hendrik Wolff. Gemeinsam hat man die Gesellschafterstruktur umgebaut und drei Marken etabliert: CNC, Classic und RACing. Die Prognosen sind gut.

Wer im Rennsport zuhause ist, kennt Spiess. Ob Michael Schumacher oder Ralf, Nick Heidfeld oder Nico Rosberg, sie alle sind die von Spiess entwickelten Formel-3-Motoren gefahren. Die Experten aus Ditzingen sind mit ihrem Know-how da, wo ihre Kunden sind: an den Rennstrecken dieser Welt. Aktuell gibt es eine enge Zusammenarbeit mit Porsche. Eine Adresse wie Spiess findet man in Deutschland nur einmal: Das Familienunternehmen mit derzeit 43 Köpfen entwickelt, fertigt und montiert Hochleistungsrennmotoren, alles aus einer Hand.
1999 haben die beiden Söhne des Firmengründers das Unternehmen übernommen und zur GmbH gemacht, das heutige Firmengebäude gebaut und das Engagement im Werkssport weiter ausgebaut. Gut zehn Jahre später bat die Familie die Experten vom RKW Baden-Württemberg um Unterstützung. Denn die Zusammenarbeit der beiden Brüder stockte. Man entschloss sich, eigene Wege zu gehen. Einige Ansätze waren im Gespräch, bevor klar wurde: Holger Spiess bleibt alleiniger Gesellschafter und entschädigt seinen Bruder.

Neue Beteiligungsgesellschaften gewonnen

Wie man diese Nachfolge organisiert, welche Finanzierungskonzepte die besten sind, darum kümmerte sich Prof. Dr. Hendrik Wolff als RKW BW-Fachberater. „Wir haben neue Banken und neue Beteiligungsgesellschaften dazugeholt“, berichtet er. Die neue Gesellschafterstruktur wurde behutsam umgesetzt, „unsere Kunden haben es gar nicht alle mitbekommen, das Produkt hat nach außen auch nicht gelitten“, sagt Astrid Spiess, die den kaufmännischen Bereich verantwortet. „Die Beratung vom RKW BW hat uns entscheidend weitergeholfen. Prof. Wolff hat gemeinsam mit unserem Anwalt dafür gesorgt, dass man den Knoten lösen und sich einigen konnte.“

Rund um die Weichenstellung mussten Geschäftsfelder umstrukturiert werden. Ressourcen- und Materialeffizienz wurden durchleuchtet. Prof. Wolff unterstützte das Team um Astrid Spiess dabei, ihr Controlling zu optimieren und das Bankenreporting auszubauen. „Das RKW brachte uns ein Controlling-Tool, das wir schnell implementieren konnten“, erinnert sich Astrid Spiess. „Sehr bedienerfreundlich und extrem ergebnisorientiert. Wir haben sicher ein viertel oder halbes Jahr gespart dank unserer erfahrenen Begleiter.“ Auf dem Controllingsystem baut ein Reportingsystem auf. „Die Banken haben diese Form der Aufbereitung wohlwollend begrüßt: Es wurde mir gesagt, dass das seinesgleichen sucht, selbst bei deutlich größeren Unternehmen.“ 

Marken, um Leistungen sichtbar zu machen

Die Beratung vom RKW BW machte weitere Schritte leichter. „Wir mussten uns neu sortieren und aufstellen, auch weil unsere Werkssport-Sparte durch die Entwicklung des Marktes zurückgegangen war“, sagt Astrid Spiess. „Also haben wir uns Diversifikation auf die Fahne geschrieben und unsere drei Marken eingeführt: CNC, Classic und RACing. Indem wir unsere Segmente einzeln etikettiert haben, ist außen sichtbarer, was wir alles machen und bieten.“ 

Bis dahin wusste die Branche: Bei Spiess gibt es alles aus einer Hand. Eigene Entwicklung und Konstruktion, eigene Fertigung, eigener Motorenbau, eigener Prüfstand für Entwicklung und Qualitätssicherung – und das alles in der unglaublich schnelllebigen Welt des Rennsports, wo eine Saison neun Monate dauert und man dann nur drei Monate Zeit hat, um Verbesserungen für die kommende Saison umzusetzen. Jetzt zeigen die Marken: Neben Spiess Racing gibt es auch Spiess CNC sowie Spiess Classic für Oldtimer- und Classic-Fahrzeuge. „Bei Classic verbinden wir zwei entscheidende Dinge: unsere Erfahrung aus dem Motorsport, was Belastbarkeit und Haltbarkeit von Rennmotoren angeht, mit Reverse Engineering, dem Rekonstruieren von komplexen Ersatzteilen“, erklärt Holger Spiess. Als dritte Marke macht Spiess CNC deutlich: Hier wird nicht nur für die eigenen Sparten gefertigt. „Unsere Stärke ist der Prototyp“, sagt Holger Spiess.

Die Neuausrichtung greift

„Ich sehe eine Stabilisierung“, sagt RKW BW-Fachberater Wolff heute. Er war beeindruckt, wie Spiess die Schwierigkeiten gemeistert hat. „Das ist eines dieser typischen mittelständischen Unternehmen hier in Baden-Württemberg, wo es wahnsinnig viel Know-how gibt. Die Neuausrichtung greift!“ Astrid Spiess wertet ihrerseits: „Wir haben eine sehr, sehr erfrischende, befruchtende, gute Zusammenarbeit mit Prof. Wolff.“ Ihr ist die Arbeitsweise angenehm: „Das RKW BW und alle Partner, die das RKW BW uns brachte, haben das Ohr sehr am Markt. Alle haben einen guten Blick fürs Operative und sind für schnelle Lösungen gut. Als kleiner familiengeführter Mittelständler ist uns Effizienz und Kostenbewusstsein wichtig. Es wäre daher für uns nicht zielführend gewesen, einen externen Berater monatelang mit einer Lösungsfindung im Betrieb zu beauftragen.“ Stichwort Kosten: „Unsere RKW BW-Berater haben immer versucht, alles sehr schlank zu halten. Dafür sind wir dankbar, das sind ja letztendlich unsere Kosten.“ Das RKW BW mit seinem Berater-Team sei parallel im Hintergrund aktiv gewesen und habe sich stetig darum gekümmert, dass es für die Beratung auch Förderungen gab. „Da haben wir großes Vertrauen.“

Weitere Informationen:

  • Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
  • 71254 Ditzingen 
  • www.spiess-racing.de
  • RKW BW-Fachberater: Prof. Dr. Hendrik Wolff
  • Beratungszeitraum: seit 2012
  • Beratungsschwerpunkte: Unternehmensnachfolge, Finanzierung, Controlling
Haben Sie Fragen, brauchen Sie Unterstützung? Dann senden Sie eine E-Mail ans RKW BW oder rufen Sie uns an: 0711-22998-0. 
Bei Spiess bekommen Kunden einen Rennmotor aus einer Hand: Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Motorenbau.
Bei Spiess bekommen Kunden einen Rennmotor aus einer Hand: Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Motorenbau.
In der Welt des Rennsports muss alles sehr schnell gehen: Die Saison dauert neun Monate, dann bleiben noch drei Monate für Nachbesserungen, bevor die neue Saison startet.
In der Welt des Rennsports muss alles sehr schnell gehen: Die Saison dauert neun Monate, dann bleiben noch drei Monate für Nachbesserungen, bevor die neue Saison startet.
Die Spiess-Sparte Classic kümmert sich um historische Fahrzeuge.
Die Spiess-Sparte Classic kümmert sich um historische Fahrzeuge.
Firmengründer Siegfried Spiess und sein Sohn Holger, der heutige geschäftsführende Gesellschafter, in Siegeslaune nach einem Etappensieg 1965. Damals wurde Siegfried Spiess auf NSU zum zweiten Mal Deutscher Bergmeister.
Firmengründer Siegfried Spiess und sein Sohn Holger, der heutige geschäftsführende Gesellschafter, in Siegeslaune nach einem Etappensieg 1965. Damals wurde Siegfried Spiess auf NSU zum zweiten Mal Deutscher Bergmeister.

TEILEN

 
 

Haben Sie Fragen? Ihr Ansprechpartner ist  Jan Sibold
Telefon 0711 22998-0

 
 

Unsere Seite nutzt Tracking Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern. Ich bin mit der Verwendung einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen und ändern.