Businessplan. Finanzierung. Letter of Intent. Notar. Bis eine Firma den Besitzer wechselt, sind Dutzende Etappen zu meistern. In Friedrichshafen gelang eine solche Übergabe mit besonders ehrgeizigem Zeitplan: Sie startete im Spätherbst und sollte noch vor Jahreswechsel abgeschlossen sein. Fachberater Volker Langner vom RKW Baden-Württemberg wurde hinzugezogen, um die Prozesse mit zu gestalten. Am Ende klappte alles wie gewünscht, die Rädchen griffen ideal ineinander. Am 23. Dezember war Notartermin. „Wir sind froh und happy“, schrieb der neue Firmeninhaber als Weihnachtsgruß an RKW BW-Fachberater Langner.

Zu Weihnachten 2020 lagen ereignisreiche Wochen hinter dem Team. Gemeinsam hatten das Ehepaar Serr, ihr RKW BW-Fachberater Langner und weitere Experten alles auf Ideallinie gebracht – ohne sich je live zu begegnen, wegen der Pandemie. Sie vervollständigten den Businessplan (Thomas Serr hatte gute drei Viertel vorgelegt, Experte Langner sorgte für den Finanz-Part, Bewertungen im Bereich Wettbewerb und den letzten Schliff). Die Liquiditäts- und Rentabilitätsplanung wurde aufgestellt, die Kaufpreisforderung validiert, die Tragfähigkeit der Kaufpreisfinanzierung ermittelt. Außerdem unterstützte Langner das Ehepaar Serr, indem er es auf Bankgespräche vorbereitete.  „Dank Herrn Langner haben wir wesentliche Instrumente der Finanzierungsanfrage professionell auf die Beine gestellt bekommen“, bilanziert Thomas Serr.

Thomas Serr als studierter Betriebswirt hat jahrelang als Geschäftsführer und Manager bei Immobilienunternehmen gearbeitet. Sein Ziel, ein eigenes Unternehmen zu lenken, wurde in den letzten Jahren konkreter. Suchanfragen bei Banken und bei Steuerberatern führten jedoch nicht zum Ziel. Über die Plattform nexxt-change der IHK wurde er auf das Angebot der Containerland D/M/S GmbH in Friedrichshafen aufmerksam. Hier stimmten für ihn alle Parameter, auch die Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten sagten dem Ehepaar zu. Bald erfuhr man: Der Zeitplan ist sehr sportlich. Für den Bereich Businessplan entschied er sich für Beratung durch das RKW BW. 

Wenn alles nach Lehrbuch funktioniert

Mitte Oktober stieg RKW BW-Fachberater Langner ein, ab dann ging es Schlag auf Schlag. „Meine Aufgabenstellung war: den Businessplan auf die Belange einer Bank zu erstellen, damit die Finanzierung für einen Kaufpreis gelingt. Dabei waren einige Kriterien des Ehepaars Serr zu beachten, darunter ein geringer Eigenkapital-Einsatz“, erinnert sich der Fachberater. „Das wäre eigentlich ein Projekt für fünf, sechs Monate oder länger. Hier hatten wir vom Start bis zur Vorlage bei der Bank sechs Wochen. Es war dann tatsachlich einer der wenigen Fälle, bei denen alles wie am Schnürchen läuft, wirklich nach Lehrbuch. Das funktioniert nur, wenn alle mitspielen.“ Er war beeindruckt von seinem Kunden: „Herr Serr war sehr, sehr gut vorbereitet. Sowas habe ich selten erlebt. Er wusste ganz genau, wen er braucht, wem er wann wo welche Fragen stellen muss, was er will und was nicht, welche Kompromisse gehen und welche nicht. Er kannte das Geschäftsmodell und hatte alle Leitplanken.“ 

Thomas Serr wusste ebenso genau, was er vom RKW BW erwartet: jemanden, der nicht nur topfit ist im Bereich Businessplan und Finanzierung, sondern der zugleich auch den Bogen spannen kann über die ganze Prozesskette, „also bis man die Finanzierungszusage der Förderbanken in der Hand hält.“ Warum er sich gerade fürs RKW BW entschied? „Das RKW BW arbeitet eng und gut zusammen mit L-Bank und Bürgschaftsbank. Mit unserem Fachberater vom RKW BW hatten wir also jemanden im Team, der genau weiß, was es braucht, damit die Förderbanken die Finanzierungszusagen zu den gewünschten Konditionen machen.“ Volker Langner habe parallel immer die Kombinationen der Fördermittel und Gründungsdarlehen im Blick gehabt. Er konnte den Prozess beschleunigen, indem er in entscheidenden Momenten schnell weitere Köpfe dazu holte. Zusätzlich brachte der RKW BW-Fachberater den Gründerzuschuss mit ein, der auch bei Übernahmen genutzt werden kann. 

Container für viele Aufgaben

Containerland in Friedrichshafen vermietet und verkauft Container für viele verschiedene Einsätze: als Büro, als Schulräume, für Kindergärten oder Jugendhäuser, als Standort für Labor oder Technik, für Messen oder auch zum Wohnen. Ob als Corona-Teststation, als Kiosk oder Shop, für Pförtner oder für Raucher, als Wellness-Oase oder mit sanitären Einrichtungen – die genormten Metallquader können als flexible Raumlösungen allerhand leisten, einzeln oder zu größeren Anlagen verbunden. „Containerland steht für Expertise in technischen Lösungsansätzen für Industrie und Gewerbe und auch für Expertise als Partner für Kommunen, für Schulen und Kitas“, sagt Thomas Serr. Etwa 500 Einheiten pro Jahr werden für Kunden entwickelt, vorbereitet, ausgeliefert und aufgebaut.

Bei Containerland gibt es natürlich auch Container für traditionelle Nutzung als Lager oder für weltweite Transporte. Wer Container nicht mieten, sondern kaufen will, erhält sie auch in Sondermaßen mit bis zu zehn Metern Länge, 3,5 Metern breit und 2,8 Meter hoch. Es gibt sie mit Fenstern und Türen, auf Wunsch gedämmt, beheizt und klimatisiert, mit Holzverkleidung oder Attika, ausgestattet mit Kabelkanälen, Akustikdecken oder Labortechnik vom Fachplaner samt Zulassung. 

Die Prognosen für Containerland sind gut, zumal in der Pandemie vermehrt Anfragen nach zusätzlichen Räumlichkeiten eintreffen. Die Zahlen stimmen. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit dem RKW BW“, sagt Thomas Serr. „Es ist ein gutes Korrektiv, jemanden zu haben, der tief im Prozess ist und trotzdem nicht mit im Boot sitzt. Auch menschlich hat uns Herr Langner überzeugt. Das war alles sehr konzentriert, und zugleich hat er eine absolute Gelassenheit im Umgang auch mit Herausforderungen.“

Thomas Serr hat seine Ziele voll erreicht: „Wir haben die Finanzierung in der gewünschten Struktur mit relativ überschaubarem Eigenkapitaleinsatz und nach Bonitätsklassifizierung mit bestem Rating.“

 

Weitere Informationen

  • D/M/S GmbH 
  • 88045 Friedrichshafen
  • www.containerland.de 
  • RKW BW-Berater: Ralph Sieger
  • RKW BW-Fachberater: Volker Langner
  • Schwerpunkte der Zusammenarbeit: Unternehmensnachfolge

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "RKW BW-Nachfolgeexperten" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.