Zum Führungsalltag von Meistern gehört es, eine Vielzahl von Gesprächen zu führen: Informationen an die richtigen Adressaten zum richtigen Zeitpunkt weiterleiten, Engagement und gute Leistungen der Mitarbeiter/-innen lobend anerkennen - aber auch Mitarbeiter/-innen mit deren Fehlverhalten zu konfrontieren.

Werden diese Gespräche wertschätzend, konstruktiv und klar geführt, können sie entscheidend zu einer guten Zusammenarbeit beitragen und Probleme und Konflikte vermeiden. Sie möchten wissen, wie Sie solche Gespräche anpacken?

Dann zögern Sie nicht, sich mit der Kommunikation im Führungsalltag zu beschäftigen!

 

In diesem zweitägigen Training lernen Sie, wie Sie als Führungskraft Gespräche erfolgreich gestalten können und Ihre Mitarbeitenden in Gesprächen wirksam Führen. Das Training ist auf das Führen von Mitarbeitenden in der Produktion ausgerichtet.

Zielgruppe Gewerbliche Führungskräfte, Meister, Meisterstellvertreter, Vorarbeiter und Mitarbeiter/-innen in vergleichbaren Positionen
Inhaltliches Ziel

Die Teilnehmenden erfahren wie sie sich auf unterschiedliche Gesprächssituationen im Führungsalltag einstellen können, damit ihre Gespräche erfolgreich verlaufen.

Trainer/in

Silke Balbierz

Veranstaltungs-Nr.

02-0898

Anfahrt Google Maps öffnen
Weiter zur Anmeldung

Programm

Thema 1:

Grundlagen der Kommunikation: Was ich über Kommunikation wissen sollte

  • Eisbergmodell
  • Verbale – non-verbale Kommunikation
  • Transaktionsanalyse
     
Thema 2:

Gesprächsführung: Wie führe ich Gespräche konstruktiv?

  • Gesprächsvorbereitung
  • Techniken der Gesprächslenkung
  • Gesprächsförderer und Gesprächsstörer
     
Thema 3:

Gesprächssituationen eines Meisters: Mit welchen Gesprächssituationen habe ich zu tun?

  • Gespräche mit dem Vorgesetzten
  • Gespräche mit dem Mitarbeiter/der Mitarbeiterin
  • Das Anerkennungsgespräch
  • Das Klärungsgespräch
  • Das Kritikgespräch
  • Das Konfliktgespräch
  • Das Fördergespräch
  • Besprechungen im Team
  • Vorbereitung
  • Rolle von Meistern
  • Regeln
     

Gerne können Sie konkrete Praxisbeispiele aus Ihrem Unternehmen mitbringen.

Änderungen vorbehalten.

Weiter zur Anmeldung