Besonders in Krisenzeiten kommt es darauf an, gut vernetzt zu sein und sich auf partnerschaftlicher Basis füreinander einzusetzen. Das zeigt sich gerade jetzt in der guten Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsverwaltung des Landes bei der raschen Umsetzung des Krisenberatungsprogramms Energiekostenentlastung. Das RKW BW unterstützt mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg mit Beratung und Qualifizierung schon seit 1953 – ist Wegbereiter Mittelstand und Sparringspartner für KMU.

Der baden-württembergische Mittelstand steht aktuell vor beispiellosen Herausforderungen. Glaubten viele Unternehmen noch zu Jahresbeginn, mit der Überwindung der Covid19-Pandemie die Talsohle durchschritten zu haben, so kam die Realität, wie wir inzwischen wissen, ganz anders: Während des Sommers sah sich ein Großteil der Betriebe sinnbildlich einer ganzen Kolonie schwarzer Schwäne gegenüber.

Beratungsangebot: Landesprogramm Krisenberatung Energiekostenentlastung

Als das RKW BW von zahlreichen Mitgliedsbetrieben und mittelständischen Beratungs- sowie Weiterbildungskunden auf die sich deutlich verschlechternden Rahmenbedingungen angesprochen wurde, war schnell klar, dass hier gehandelt werden muss. Auch wenn der Bund das Thema zu seiner Aufgabe gemacht hatte und das Volumen des vielzitierten „Doppelwumms“ mit 200 Milliarden Euro bis dato unvorstellbare Ausmaße erreichte, hat man im Vorzeigeland des Mittelstandes parallel dazu an eigenen Lösungen gestrickt: Nach dem Vorbild der erfolgreichen „Corona-Krisenberatung“, die im Sommer ausgelaufen war, haben die bewährten Beratungspartner des Landes in wenigen Wochen ein Angebot geschaffen, mit dem der besonderen Situation vieler Mittelständler Rechnung getragen wird. Im Rahmen einer viertägigen Beratung können sich kleine und mittlere Unternehmen sowie Soloselbstständige, die durch die Folgen des Ukraine-Krieges entweder bereits in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind oder in solche zu geraten drohen, praktische Hilfe kostenfrei ins Haus holen. Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium hat die Vollfinanzierung des attraktiven Beratungsangebots kurzfristig zumindest bis Mitte 2023 sichergestellt. Das RKW BW deckt dabei die Industrie- und Dienstleistungsbetriebe sowie Freiberufler ab. Im Fokus der Beratungen, die bereits im Dezember angelaufen sind, stehen dringliche Maßnahmen der Liquiditätssicherung für die Betriebe.

Kurzfristig überbrücken: Liquiditätskredit der L-Bank für den Mittelstand

Das neue Beratungsangebot ergänzt idealtypisch eine zweite Fördermaßnahme des Landes, die ebenfalls bereits angelaufen ist: Den Liquiditätskredit (Plus) der L-Bank,mit dembaden-württembergische Mittelständler ihren Liquiditätsbedarf decken und insbesondere Betriebsmittel finanzieren können. Unternehmen mit einem sehr hohen Energiekostenanteil (mindestens 3 % vom Jahresumsatz) erhalten auf Nachweis zusätzlich zum vergünstigten Zinssatz dabei einen Tilgungszuschuss von 10%, maximal bis zu 300.000 Euro. Mit dem Angebot schließt das Land kurzfristig den Überbrückungszeitraum, den der Bund im Rahmen seiner angekündigten Entlastungsmaßnahmen nicht schnell genug und ausreichend abdecken kann. Um die Besicherung des Liquiditätskredits kümmert sich mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg ein weiterer Kooperationspartner des RKW BW. Im Rahmen der L-Bank Kombi-Bürgschaft 50 ist dabei die standardisierte 50%ige Ausfallbürgschaft in einem Atemzug beantragbar; alternativ können auch Ausfallbürgschaften bis zu 80% beantragt werden, wobei der Darstellung der Kapitaldienstfähigkeit - beispielsweise im Rahmen einer RKW BW-Beratung - große Bedeutung zukommt.

RKW BW-Arbeitskreise: wertvolle Impulse ins Unternehmen tragen

Netzwerken zum Wohle des Mittelstandes drückt sich nicht nur in den bedarfsgerechten Förderangeboten des Landes aus. Es ist vielmehr ein Kerngedanke des RKW BW. Herzstück unserer Arbeit für die KMU ist unser Angebot an Arbeitskreisen. Warum? Weil hier Menschen mit vergleichbaren Interessen regelmäßig zum Erfahrungsaustausch zusammenkommen, diskutieren, Impulse aufgreifen und ins eigene Unternehmen mitnehmen, sich miteinander vernetzen. Unser Leitgedanke: Aus der Praxis für die Praxis, damit der Mittelstand voneinander lernt und sich konstruktiv weiterentwickelt.

RKW BW: Aus der Praxis für die Praxis

Zum Beispiel unser RKW BW-Arbeitskreis Fertigungsorganisation:Dieser Arbeitskreis trägt dazu bei, Produktivitätspotenziale zu entdecken und zeigt anhand von Beispielen und Besichtigungen, wie diese genutzt werden können. So waren die Teilnehmenden in diesem Jahr bei der Hainbuch GmbH in Marbach – und wurden in die Welt des Schnellrüstens mitgenommen. Besuche bei ebm papst, bei Evobus und an die Universität Stuttgart schlossen sich an, weitere Firmenbesuche – etwa beim Maschinenbauunternehmen Stopa Anlagenbau – sind in Planung. Der rote Faden: Beispiele für die praktische Anwendung der Lean-Philosophie. Unsere Mission: Unternehmen für die Anforderungen sich ändernder Marktbedingungen fit zu machen.

Erfolgsfaktor: Nachhaltig wirtschaften

So ist auch unser RKW BW-Arbeitskreis Nachhaltigkeit aufgebaut: Hier beschäftigen sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit nachhaltigem Wirtschaften, das in Zukunft immer wichtiger wird. Impulsvorträge von Expertinnen und Experten führen zu Diskussionen und Austausch von Erfahrungen, Themen wie „Nachhaltigkeitsstrategie im Mittelstand“ oder „Energie- und Ressourceneffizienz“ sind hierfür Beispiele. Und Betriebsbesichtigungen bei Firmen mit Vorbildcharakter zeigen die praktische Umsetzung – etwa der Besuch beim Fertighaushersteller Schwörer Haus im Dezember; weitere Firmenbesuche sind für 2023 in Vorbereitung. Analog sind auch unsere weiteren Arbeitskreise aufgebaut, die sich auf die Themen Einkaufund Unternehmensführung fokussieren oder sich speziell an kaufmännische Leiterinnen und Leiter sowie Personalverantwortliche wenden.

Werden Sie Teil des Mittelstandsnetzwerks

Alle Informationen rund um eine Mitgliedschaft im RKW BW e. V. finden Sie auf unserer Website. Gerne informieren wir Sie auch bei einem persönlichen Gespräch über Ihre Netzwerkvorteile. Gemeinsam für einen starken Mittelstand in Baden-Württemberg!

Mehr erfahren

Gisela Sczepansky Assistenz der Geschäftsführung

0711 22998-16
Gisela Sczepansky